Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenPreis, Nina; Wissinger, Jochen
TitelArbeiten in multiprofessionellen Teams – eine Herausforderung, die bereits im Lehramtsstudium beginnt.
Paralleltitel: Working in multi-professional teams – a challenge that already starts in the teacher training process at university.
QuelleIn: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 36 (2018) 1, S. 71-81
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2296-9632
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-170913
SchlagwörterGanztagsschule; Lehrerbildung; Lehramtsstudiengang; Kooperation; Pädagogische Fachkraft; Professionalisierung
AbstractGanztagsschulen werden in Deutschland zunehmend zur Selbstverständlichkeit. Dies bedeutet gleichzeitig eine veränderte Rolle der Lehrkräfte: So ist es mehr denn je erforderlich, dass diese mit anderen Professionen zusammenarbeiten. Geleitet von der Idee, dass die Entwicklung von Multiprofessionalität bereits im Studium beginnen muss, wird an der Justus-Liebig-Universität Gießen das Modul „Arbeiten in multiprofessionellen Teams“ entwickelt. Ziel ist es, Lehramtsstudierende für die Potenziale von Kooperationen mit außerunterrichtlichen pädagogischen Fachkräften zu sensibilisieren und sie in der Wahrnehmung ihrer eigenen Professionalität sowie in der Wertschätzung anderer Professionen zu stärken. (DIPF/Orig.)

All-day schools have increasingly become a quite common institution in Germany. This process is accompanied by a change in the role of the teacher: more than ever before, teachers are required to collaborate with other professionals. Guided by the central idea that the development of competence in working in multi-professional environments must already start in initial teacher education, the Justus Liebig University in Giessen is currently developing the module “Working in Multi-Professional Teams”. The goal is to sensitize student teachers to the potential for cooperating with other professionals who are also involved in the educational process and to strengthen their rejective perception of their own professionalism and their appreciation of others. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)