Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenBrühwiler, Christian; Vogt, Franziska
TitelAdaptive teaching competency. Effects on quality of instruction and learning outcomes.
Paralleltitel: Effekte adaptiver Lehrkompetenz auf Unterrichtsqualität und schulische Leistungen.
QuelleIn: Journal for educational research online, 12 (2020) 1, S. 119-142
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Spracheenglisch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1866-6671
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-191216
SchlagwörterSchule; Unterricht; Unterrichtsqualität; Adaptiver Unterricht; Lehrkompetenz; Schülerleistung; Wirksamkeit; Individualisierung; Schüler; Schülerbefragung; Naturwissenschaftlicher Unterricht; Primarbereich; Sekundarbereich; Gegliedertes Schulsystem; Triangulation; Vignette (Methode); Test; Video; Umfrage; Mehrebenenanalyse; Schweiz
AbstractIn view of student heterogeneity, teachers need to adjust their teaching to the diverse learning needs of the students and thus require adaptive teaching competency. While adaptive teaching competency is often seen as a prerequisite of quality of instruction, the ways in which adaptive teaching competency is conceptualized and measured are diverse. This paper proposes a model of adaptive teaching competency and describes a multi-method approach, including text vignettes, a standardized video test and student questionnaires. The study explores whether students who are taught by a teacher achieving higher scores in measurements of adaptive teaching competency rate classroom processes more positively, as well as whether the measured adaptive teaching competency has a positive effect on student learning outcome and furthermore how such an effect can be explained. The sample consists of 49 primary and secondary teachers and their classes, including 898 students. Student achievement was measured with pre- and post-tests on a set science topic which teachers were asked to teach in eight lessons according to specified curricular goals. The results indicate a statistically significant positive effect of adaptive teaching competency on students’ achievement. The results of a Multilevel Structural Equation Model (MSEM) analysis lead to the conclusion that adaptive teaching competency is not affecting learning outcomes directly but mediated through a high quality of classroom processes. (DIPF/Orig.)

In Anbetracht der heterogenen Zusammensetzung von Schulklassen besteht die Notwendigkeit, dass Lehrpersonen ihr unterrichtliches Handeln auf die unterschiedlichen Lernbedürfnisse der Schülerinnen und Schüler ausrichten. Während adaptive Lehrkompetenz als Voraussetzung für eine hohe Unterrichtsqualität angesehen wird, gibt es verschiedene Ansätze, wie adaptive Lehrkompetenz konzipiert und operationalisiert werden kann. Das in dieser Studie vorgeschlagene Modell der adaptiven Lehrkompetenz wird im Rahmen eines Multi-Method-Ansatzes mittels Textvignetten, standardisiertem Videotest und Schülerbefragung untersucht. Die Studie geht den Fragen nach, ob Schülerinnen und Schüler, die von adaptiveren Lehrpersonen unterrichtet werden, die Unterrichtsqualität als besser beurteilen, ob sich adaptive Lehrkompetenz positiv auf den Leistungszuwachs auswirkt und durch welche Unterrichtsprozesse sich ein solcher Effekt erklären lässt. Die Stichprobe umfasst 49 Primar- und Sekundarlehrpersonen und deren Klassen mit insgesamt 898 Schülerinnen und Schülern. Der Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler wurde in einer Unterrichtsreihe im Fachbereich Naturwissenschaften erfasst, wobei die Lernziele und acht Lektionen als Zeitrahmen einheitlich vorgegeben waren. Die Ergebnisse zeigen einen statistisch signifikanten Effekt der adaptiven Lehrkompetenz auf den Leistungszuwachs der Schülerinnen und Schüler. Die Resultate eines mehrebenenanalytischen Strukturgleichungsmodells stützen die Annahme, dass adaptive Lehrkompetenz nicht direkt auf den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler wirkt, sondern über eine hohe Unterrichtsqualität vermittelt wird. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Journal for educational research online" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)