Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorHalatcheva-Trapp, Maya
TitelRationalität und Relationen. Zum Verhältnis von Weiblichkeit und Mütterlichkeit aus wissenssoziologisch-diskursanalytischer Perspektive.
QuelleAus: Langer, Antje (Hrsg.); Mahs, Claudia (Hrsg.); Rendtorff, Barbara (Hrsg.): Weiblichkeit - Ansätze zur Theoretisierung. Opladen; Berlin; Toronto: Verlag Barbara Budrich (2018) S. 125-135
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheJahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. 14
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-8474-2194-8 ; 978-3-8474-1220-5
DOI10.3224/jfgfe.v14i1.09
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-190850
SchlagwörterWeiblichkeit; Mütterlichkeit; Frau; Frauenforschung; Diskursanalyse; Wissenssoziologie; Mutterschaft; Geschlechterrolle; Geschlechterforschung; Geschlechterbeziehung; Grounded Theory; Empirische Forschung
AbstractDer Beitrag konzentriert sich auf das Verhältnis von Weiblichkeit und Mütterlichkeit, entworfen im Diskurs der Trennungs- und Scheidungsberatung. Um dieses Verhältnis analytisch zu durchdringen, wird mit zwei empirisch generierten Kategorien gearbeitet, die die Autorin erstens Rationalität und zweitens Relationen genannt hat. Rationalität zeichnet die Konturen einer partnerschaftlichen, reflektierten und rationalisierungsfähigen Mutterfigur, die stets auf die vermeintliche Selbstverständlichkeit weiblicher Sorgekompetenzen bezogen wird. Mit Relationen bezeichnet sie die Beziehungshorizonte, in die die Mutterfigur in ihrer diskursiven Verhandlung gestellt wird, nämlich die (ehemalige) Partnerschaft und die Elternschaft. [...] Der theoretisch-methodologische und methodische Rahmen der Betrachtung wird durch das Theorie- und Forschungsprogramm der Wissenssoziologischen Diskursanalyse sowie durch die Grounded Theory Methodologie abgesteckt. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)