Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inDäschler-Seiler, Siegfried
TitelGottes Ebenbild, Perfektibilität und Qualifikation.
Religion als Teil des kulturellen Gedächtnisses.
QuelleAus: Langer, Dietmar (Hrsg.): Schriftenreihe Boethiana. Forschungsergebnisse zur Philosophie. Hamburg: Verlag Dr. Kovac (2020) S. 119-142
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheSchriftenreihe Boethiana. 160
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-339-10848-7; 978-3-339-10849-4
SchlagwörterPädagogische Anthropologie; Bildungspolitik; Bildungsphilosophie
AbstractIn einer Rückbesinnung auf Comenius wird der Bildungsauftrag begründet durch das Verständnis, dass das Ebenbild Gottes erst geschaffen werden muss. Die Vorstellung, dass Menschen erzogen werden müssen, verändert sich in der Aufklärung, der Referenzrahmen betont die Perfektibilität. In unserer Zeit verlieren wir den Blick für das kulturelle Gedächtnis in unserem Denken über Bildung und Erziehung, weil die Rationalität der ökonomischen Verwertung von Bildung dominiert. Religion kann aber als Teil unseres kulturellen Gedächtnisses nicht negiert werden.
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2020-09
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)