Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenPein-Hackelbusch, Miriam; Reineking, Miriam
TitelHands-on-Project: Wissen und Können – greifbar gemacht an einem Wasch- oder Reinigungsmittelprodukt.
QuelleAus: Schmohl, Tobias (Hrsg.); Schäffer, Dennis (Hrsg.): Lehrexperimente der Hochschulbildung. Didaktische Innovationen aus den Fachdisziplinen. 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Bielefeld: wbv (2019) S. 33-40
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheTeachingXchange. 2
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-7639-6114-6
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-185620
SchlagwörterProblemorientiertes Lernen; Praxisbezug; Selbstständiges Lernen; Selbstständigkeit; Hochschule; Hochschullehre; Forschendes Lernen; Lehrangebot; Projekt; Nordrhein-Westfalen; Deutschland
AbstractDas im Bachelor-Studiengang „Technologie der Kosmetika und Waschmittel“ angebotene Wahlpflichtfach „Wasch- und Reinigungsmitteltechnologie“ (WRT) vereint didaktische Aspekte des problembasierten Lernens und des forschenden Lernens, indem eine sinnvolle Aufgabenstellung mit Projektcharakter durchgeführt wird. Die einzelnen Phasen des forschenden Lernens (Entwicklung der Fragen und Hypothesen, Selbstständige Arbeit, Aktive Mitarbeit; (mit)gestalten, erfahren und reflektieren, Wahl und Ausführung der Methoden, Entwicklung der Fragen und Hypothesen, Aktive Mitarbeit, Wahl und Ausführung der Methoden, Wahl und Ausführung der Methoden, Prüfung der Ergebnisse, Darstellung der Ergebnisse) werden im WRT-Modul in die Entwicklung eines Wasch- und/oder Reinigungsmittelprodukts übersetzt. Die praxisnahe Aufgabenstellung, die bedingungslose Unterstellung der fachlichen Kompetenz der Studierenden durch die Lehrpersonen und die selbstbestimmten Gestaltungsmöglichkeiten stärken das fachliche Selbstbewusstsein der Studierenden, resultieren in einer großen Motivation für das Projekt und ermöglichen einen deutlichen Wissenszuwachs. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)