Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenBihrer, Andreas; Schiefner, Mandy; Tremp, Peter
TitelForschendes Lernen und Medien. Ein Beispiel aus den Geschichtswissenschaften.
QuelleAus: Mandel, Schewa (Hrsg.); Rutishauser, Manuel (Hrsg.); Seiler Schiedt, Eva (Hrsg.): Digitale Medien für Lehre und Forschung. Münster ; New York ; München ; Berlin: Waxmann (2010) S. 95-105
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheMedien in der Wissenschaft. 55
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISSN1434-3436
ISBN978-3-8309-2385-5
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-173224
SchlagwörterUniversität; Vernetzung; Forschung und Lehre; Forschendes Lernen; Studierender; Lernschritt; Forschungsprozess; Beispiel; Geschichtswissenschaft; Funktionsweise; Medien; Handschrift; Quellentext; Printmedien; Digitale Medien; Scientific Community
AbstractDie Verknüpfung von Lehre und Forschung zeigt sich auf unterschiedlichen Ebenen, von der Planung der Lehre bishin zur Auswahl von Leistungsnachweisen. Aber auch der Einsatz von Medien ist im Rahmen forschungsorientierter Lehre auf mehreren Ebenen relevant. Der folgende Artikel fokussiert auf den Umgang mit Medien in einem Beispiel einer forschungsorientierten Veranstaltung aus der Geschichtswissenschaft. Dabei stellt sich die Medienfrage über den gesamten Forschungs- und somit Lernprozess in drei Dimensionen: der gegenständlichen, der wissenschaftlichen und der didaktischen Dimension. Diese Dimensionen werden im Artikel anhand des Forschenden Lernens beschrieben und herausgearbeitet. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)