Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorDöbeli Honegger, Beat
TitelLiteraturverwaltung 2.0 als Bindeglied zwischen Forschung und Lehre?
QuelleAus: Mandel, Schewa (Hrsg.); Rutishauser, Manuel (Hrsg.); Seiler Schiedt, Eva (Hrsg.): Digitale Medien für Lehre und Forschung. Münster ; New York ; München ; Berlin: Waxmann (2010) S. 39-49
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheMedien in der Wissenschaft. 55
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISSN1434-3436
ISBN978-3-8309-2385-5
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-173172
SchlagwörterLiteratur; Verwaltung; System; Wissenschaftliche Literatur; Forschung und Lehre; Internet; Website; Beschreibung; Darstellungsform; Bibliometrie; Metadaten; Datenerfassung; Datenmodell; Anwendungsmöglichkeit
AbstractLiteraturverwaltung ist ein traditionelles wissenschaftliches Werkzeug. Mit dem Aufkommen von Computern verlagerte sich diese vom Karteikasten auf die lokale "Festplatte". Mit Web 2.0 steht nun ein weiterer Wechsel an: "Literaturverwaltungen 2.0“ ermöglichen die Verwaltung im Internet, (teil-) öffentlich und auf Wunsch gemeinsam. Kann öffentliche und gemeinsame Literaturverwaltung im Internet Forschung und Lehre verbinden? Der Artikel stellt mit Beats Biblionetz eine öffentliche Literaturverwaltung vor, die dies seit längerem versucht. Doch lassen sich diese Erfahrungen auf die nun aufkommenden Literaturverwaltungen 2.0 übertragen? (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)