Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenKolb, Nadine; Fischer, Uta
Sonst. PersonenHammes-Di Bernardo, Eva (Mitarb.); Lommel, Annette (Mitarb.); Maserkopf, Ilka (Mitarb.); Rohde, Andreas (Mitarb.)
Institutionfmks (Verein für frühe Mehrsprachigkeit an Kindertageseinrichtungen und Schulen e.V.)
TitelQITA. Qualität in zwei- und mehrsprachigen Kindertageseinrichtungen.
Kriterienhandbuch für den Bereich Sprache und Mehrsprachigkeit.
QuelleHildesheim: Universität Hildesheim (2019), 165 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben, Abbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
ISBN978-3-96424-010-1
DOI10.18442/026
SchlagwörterSprachförderung; Mehrsprachigkeit; Kindertagesstätte; Qualitätsentwicklung; Immersion; Spracherwerb; Interaktion; Vielfalt; Qualität; Handbuch; Bilinguale Erziehung;
AbstractSprache(n) optimal zu fördern ist das zentrale Ziel frühkindlicher Bildung und des QITA-Kriterienhandbuchs. In den Kitas steigt der Anteil der Kinder mit anderen Erstsprachen als Deutsch. Ebenso wächst die Zahl der Eltern, die sich für ihre Kinder eine Kita aussuchen, in der eine weitere Sprache gezielt gefördert wird. Das QITA-Kriterienhandbuch wurde für diesen mehrsprachigen Kita-Alltag entwickelt. Es benennt Gelingensfaktoren für die mehrsprachige sprachpädagogische Arbeit und den Umgang mit kultureller Vielfalt. In neun Qualitätsbereichen wird der bewusste und gezielte Einsatz von Sprache(n) vorgestellt. Hieran haben Expertinnen und Experten aus der Kindheitspädagogik, aus der Sprachwissenschaft und aus mehrsprachigen Kitas mitgewirkt. Das QITA-Kriterienhandbuch ist für alle Sprachen einsetzbar. Es kann sowohl zur Reflexion der eigenen Arbeit als auch zur Qualitätsentwicklung und Konzepterstellung herangezogen werden. Auch für einen Baustein "Sprache und Mehrsprachigkeit" ist es trägerunabhängig nutzbar. Prinzipien und Fachbegriffe wie das "Sprachbad" Immersion und Translanguaging werden vorgestellt. [Das Projekt QITA wurde begleitet und gefördert von der Robert Bosch Stiftung.] (DIPF/Orig./av).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
UpdateNeueintrag 2020-01
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)