Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenFlitner, Elisabeth H.; Valtin, Renate
Titel"Das sage ich nicht weiter": Zur Entwicklung des Geheimnisbegriffs bei Schulkindern.
Paralleltitel: "I won't tell anybody" - the development of the notion of secret among schoolchildren.
QuelleIn: Zeitschrift für Pädagogik, 31 (1985) 6, S. 701-717
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0044-3247
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-143675
SchlagwörterKind; Schulkind; Kommunikation; Psychologie; Sozialisationstheorie; Entwicklungspsychologie; Psychische Entwicklung; Kognitive Entwicklung; Geheimnis; Autonomie; Zwang; Peer Group; Empirische Untersuchung; Umfrage
AbstractDie Autorinnen berichten Ergebnisse einer Befragung von 76 Kindern zwischen fünf und zwölf Jahren. Zur Interpretation der Entwicklung des Geheimnisbegriffs verbinden sie kognitionstheoretische mit sozialisationstheoretischen Überlegungen. Anhand von Georg Simmels Essay über „Das Geheimnis und die geheime Gesellschaft“ deuten sie das Geheimnis als Element der Entwicklung individueller Autonomie. Erwachsene und Schülerkultur fördern diese Entwicklung offenbar durch Anerkennung, aber auch durch beträchtlichen Druck. Das führt zu der Kritik, daß wir allgemein noch zu wenig über die Bedeutung des sozialen „Zwangs“ wissen, der nach Piaget allen Fortschritt des Denkens begleitet. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Pädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)