Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorGruschka, Andreas
TitelVon Spranger zu Oevermann. Über die Determination des Textverstehens durch die hermeneutische Methode und zur Frage des Fortschritts innerhalb der interpretativen Verfahren der Erziehungswissenschaft.
Paralleltitel: From Spranger to Oevermann- Hermeneutical methods as determinants of the understanding of texts. (On the Progress made by hermeneutics in the interpretative methods of educational science).
QuelleIn: Zeitschrift für Pädagogik, 31 (1985) 1, S. 77-95
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0044-3247
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-143392
SchlagwörterPädagogik; Methodologie; Empirische Forschung; Qualitative Forschung; Text; Interpretation; Hermeneutik; Objektivität; Oevermann, Ulrich; Spranger, Eduard; Vergleichende Analyse
AbstractDie Arbeit greift zwei aktuelle Diskussionsstränge erziehungswissenschaftlicher Theoriebildung und Empirie auf: die Wiederentdeckung der geisteswissenschaftlichen Tradition in der Pädagogik sowie die Wende zur qualitativen Erforschung des Alltags. Gefragt wird danach, in welchem Sinne beide Stränge einen Fortschritt im „objektiven Sinnverstehen“ pädagogischer Sachverhalte einleiten könnten. Spranger steht für das Methodologiebewußtsein der „geisteswissenschaftlichen Pädagogik“, Oevermann für das avancierteste Konzept hermeneutischen, in sozialwissenschaftliche Analysen eingebundenen Sinnverstehens. Die vergleichende Analyse beider Ansätze macht nochmals auf die Defizite der alten Position trotz aller Modernität des methodologischen Ansatzes aufmerksam, gleichzeitig zeigt Oevermann einen vielversprechenden Weg, eben diese Defizite durch eine verbindliche Methodisierung der Interpretationstheorie und des -Verfahrens zu beseitigen. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Pädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)