Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorLenhart, Volker
TitelAllgemeine und fachliche Bildung bei Max Weber.
Paralleltitel: General education and specialized training in the works of Max Weber.
QuelleIn: Zeitschrift für Pädagogik, 32 (1986) 4, S. 529-541
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0044-3247
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-144024
SchlagwörterBildungsbegriff; Erziehung; Allgemeinbildung; Berufsbildung; Weber, Max; Konferenzschrift
AbstractZunächst werden die Termini Erziehung und Bildung in Webers Sprachgebrauch erläutert. Bei dem Soziologen findet sich ein weiterer (heute etwa mit Sozialisation bezeichneter) und ein engerer, auf intentionale edukative Akte bezogener Erziehungs-/Bildungsbegriff. Die Aussagen des Soziologen zum Themenkreis sind eng verbunden mit seiner Typologie der Herrschaftsformen. Aus systematischen Gründen übergeht Weber den klassischen Bildungsbegriff. Mit der „Entzauberung der Welt“ geht eine Entmythologisierung der Bildung einher. Dem Soziologen schwebte als Äquivalent zum klassischen Ideal ein Persönlichkeitsmodell vor, das bewußte Entsagung, Wahl zwischen konkurrierenden Wertansprüchen, ernsthafte Erfüllung von als wichtig erkannten Aufgaben miteinander verbindet. Den Grundkategorien der Protestantismusstudie folgend, jedoch Webers Aussagen durch neuere Daten erziehungsgeschichtlicher Forschung ergänzend wird schließlich untersucht, inwieweit Erziehung und Bildung zur Entstehung des modernen gesellschaftlichen Strukturprinzips beigetragen haben, also zur Genese dessen, was der Soziologe den „Geist des Kapitalismus“ nannte. Das methodisch rationalisierte Erzieherhandeln in den Familien des asketischen Protestantismus des 16. - 18. Jahrhunderts trug zur Herausbildung jenes Persönlichkeitstyps bei, der zum Träger der kapitalistischen Entwicklung wurde. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Pädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)