Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenSchafer, Yves; Freisler-Mühlemann, Daniela; Bauer, Catherine
TitelAuf dem zweiten Berufsweg zum Lehrberuf. Personale und soziale Ressourcen am Studienende.
QuelleIn: Journal für LehrerInnenbildung, 19 (2019) 2, S. 40-49
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2629-4982; 1681-7028
DOI10.35468/jlb-02-2019_03
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-181189
SchlagwörterLehrerbildung; Lehrerausbildung; Lehrberuf; Zweiter Berufseinstieg; Lehramtsstudent; Selbsteinschätzung; Hochschulzugang; Sozialer Faktor; Persönlichkeit; Motivation; Kompetenz; Selbstwirksamkeit; Fragebogenerhebung; Schweiz
AbstractInwiefern sich angehende Lehrpersonen auf dem ersten respektive zweiten Berufsweg am Ende des Studiums hinsichtlich personaler und sozialer Ressourcen unterscheiden untersuchen die Autoren in ihrem Forschungsbericht. Die mittels Fragebogen erhobenen Selbsteinschätzungen zeigen keine maßgeblichen Unterschiede zwischen angehenden Lehrpersonen auf dem ersten und zweiten Berufsweg betreffend bedeutsamen personalen und sozialen Ressourcen. Die Autor*innen kommen aufgrund dieser Befunde zu dem Schluss, „dass sich ein Einschluss von unterschiedlichen Zugangsberechtigung nicht nachteilig auf die personalen und sozialen Ressourcen am Ende des Studiums auszuwirken scheint“. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Journal für LehrerInnenbildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)