Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenGötz, Thomas; Kranich, Maike; Roos, Anna-Lena; Gogol, Katarzyna
TitelLangeweile.
Paralleltitel: Ennui.
QuelleIn: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 40 (2018) 3, S. 663-681
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1424-3946
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-181028
SchlagwörterLangeweile; Definition; Emotion; Stimmung (Psy); Lernen; Leistung; Messung; Methode; Modell; Wirkung; Leistungsfähigkeit; Schule; Bewältigung
AbstractLangeweile wird aufgrund ihres häufigen Auftretens oft als «Plage der modernen Gesellschaft» bezeichnet. Auch in Lern- und Leistungssituationen, auf die sich dieser Beitrag konzentriert, zählt Langeweile zu den am häufigsten berichteten Emotionen. Zunächst wird auf die Definition und Operationalisierung von Langeweile eingegangen – hierbei werden aktuelle Ansätze zu unterschiedlichen Formen von Langeweile berücksichtigt. Methoden der Erfassung von Langeweile und die Häufigkeit ihres Auftretens werden vorgestellt. Es folgt eine Diskussion von Theorien und Befunden zu den Effekten, Ursachen und den Umgang mit Langeweile (Coping). Implikationen im Hinblick auf die Prävention und Reduzierung von Langeweile in Lern- und Leistungssituationen werden hieraus abgeleitet. (DIPF/Orig.)

L’ennui est souvent désigné comme «la peste de la société moderne» en raison de sa fréquence. En situation d’apprentissage, il est également l’une des émotions les plus fréquemment signalées comme le montre cet article. Celui-ci propose tout d’abord une définition opérationnelle de l’ennui, en tenant compte des approches actuelles des différentes formes d’ennui et présente les méthodes de recueil de données des occurrences et fréquences de l’ennui. Il propose ensuite des considérations théoriques et une discussion des résultats obtenus concernant les causes, les effets et la gestion de l’ennui (coping). Les implications de ces résultats pour la prévention et la réduction de l’ennui en situation d’apprentissage. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)