Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenBehrendt, Anja (Hrsg.); Heyden, Franziska (Hrsg.); Häcker, Thomas (Hrsg.)
Titel"Das Mögliche, das im Wirklichen (noch) nicht sichtbar ist...''.
Planung von Unterricht für heterogene Lerngruppen – im Gespräch mit Georg Feuser.
QuelleDüren: Shaker Verlag (2019), 198 S.    Verfügbarkeit 
ReiheBerichte aus der Pädagogik
BeigabenIllustrationen; Literaturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN978-3-8440-5674-7
SchlagwörterHeterogene Lerngruppe; Heterogene Klasse; Entwicklungslogische Didaktik; Fachdidaktik; Schulpädagogik; Inklusion; Heterogenität; Unterrichtsplanung; Unterricht; Didaktik
AbstractDie Entwicklungslogische Didaktik Georg Feusers ist eine der zentralen Theorien in der Diskussion um die Gestaltung von Lern-Lehrsettings für heterogene Lerngruppen und erlebt gegenwärtig eine Konjunktur in der Debatte um Inklusion. Insbesondere die Arbeit am Gemeinsamen Gegenstand erscheint vor allem für die Fachdidaktiken der Schulfächer als ein sehr anschlussfähiges wie fächerverbindendes Konzept. Innerhalb unseres Projektbereiches Fach-und allgemeindidaktische Gestaltung von inklusiven Lern-Lehr-Prozessen des BMBF-Projektes LEHREN in M-V (Qualitätsoffensive Lehrerbildung, Leitung: Prof. Dr. Thomas Häcker) beschäftigen wir uns mit ebendiesem Konzept und dessen möglicher Umsetzung in den Fächern Biologie, Chemie, Latein, Deutsch und Englisch. Im Mai 2017 fand an der Universität Rostock die Tagung Planung von Unterricht für heterogene Lerngruppen – im Gespräch mit Georg Feuser statt. Sie widmete sich zum einen dem Konzept Feusers als solchem und zum anderen praktischen Umsetzungen seiner Theorie für verschiedene Fächer. Der vorliegende Band versammelt sowohl die Tagungsbeiträge als auch Beiträge, die aus dem Diskussionszusammenhang der Konferenz entstanden sind. Sie alle loten Chancen und Grenzen der Entwicklungslogischen Didaktik Feusers für die Schulpraxis aus und zeigen ihr Potenzial für das Gelingen von Unterricht in heterogenen Settings auf. Die Publikation richtet sich an alle mit Bildung und Erziehung befassten Akteur*innen, insbesondere an Studierende, Referendar*innen und Lehrkräfte aller Lehrämter und Schulformen, an Forscher*innen in den Themenfeldern Heterogenität, Inklusion, Geschichte der Pädagogik und Erziehungswissenschaft und Philosophie der Bildung. Daneben dürfte der Band auch für Akteur*innen der Bildungspolitik von Interesse sein. (Verlag).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2020-04
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)