Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorEngel, Sara
TitelSprachsensibler Sachunterricht.
Wortschatzarbeit zum Thema "Fahrrad".
QuelleIn: Praxis Sprache, 64 (2019) 4, S. 248-255
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben, Abbildungen, Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2193-9152
SchlagwörterSachunterricht; Wort; Begriff; Kategorie; Migrationshintergrund; Berufspädagogik; Bildungsforschung
AbstractDer Sachunterricht setzt sich zusammen aus allen Bereichen der natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Fächer sowie dem Fach Erdkunde. Daher werden im Unterricht oft komplexe Themen behandelt, die nicht nur die Wahrnehmung der Kinder auf die Umwelt erweitern, sondern auch neue Wörter erfordern, um angemessen über diese neuen Inhalte sprechen zu können. Der Erwerb von neuem Fachvokabular knüpft dabei an den bisherigen Wortschatzerwerb an. Beim Erwerb neuer Wörter leisten Kinder sehr viel: Neue Wörter müssen nicht nur phonologisch (lautlich) und semantisch (inhaltlich) im Langzeitgedächtnis abgespeichert werden. Wörter können dabei in vielfältigen Beziehungen zueinanderstehen (Teile eines Ganzen, Unterkategorien ...). Auch diese Informationen gehören zu einem neuen „Lexikoneintrag“ dazu, denn unser Gehirn nutzt diese vielfältigen Strukturen, um Wörter in unserem mentalen Lexikon abzuspeichern. Eine gezielte Wortschatzarbeit im Rahmen des sprachsensiblen Unterrichts kann sich dies zu Nutze machen. Dabei ist es wichtig anzumerken, dass sprachsensibler Unterricht allen Schülern zu Gute kommt. Vor allem aber Kindern mit Migrationshintergrund oder Kindern aus bildungsfernen Elternhäusern, die im Unterricht häufig durch zu komplexe Sprache von der Bildungsteilhabe abgekoppelt werden, profitieren davon. Sprachliche Schwierigkeiten sind ein großer Faktor für Bildungsungleichheit. Im vorliegenden Artikel geht es um die Erarbeitung des Fachwortschatzes zum Thema „Fahrradteile“. Zu diesem Thema habe ich einen Wortspeicher erstellt, dessen sprachliche und fachdidaktische Hintergründe ich darlegen werde. Außerdem werde ich Vorschläge zum sinnvollen Einsatz des Wortspeichers im Unterricht machen. Im Fazit soll es darum gehen, inwiefern meine Schülerinnen und Schüler im Anschluss an die Wortschatzarbeit in der Lage waren, das neu erworbene Fachvokabular selbstständig anzuwenden. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2020-04
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Sprache" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)