Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autorenüpping, Johannes; Schäffer, Dennis
Titel"Presseshow" – ein Ansatz für tagesaktuelle Inhalte in Vorlesungen.
Paralleltitel: Press show - a didactic scenario for daily updated contents in lectures.
QuelleAus: Schmohl, Tobias (Hrsg.); Schäffer, Dennis (Hrsg.); To, Kieu-Anh (Hrsg.); Eller-Studzinsky, Bettina (Hrsg.): Selbstorganisiertes Lernen an Hochschulen. Strategien, Formate und Methoden. Bielefeld: wbv (2019) S. 51-58
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheTeachingXchange. 3
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-7639-5996-9
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-180413
SchlagwörterHochschule; Hochschullehre; Lehrmethode; Problemorientiertes Lernen; Soziales Lernen; Selbstgesteuertes Lernen; Didaktik; Aktualität; Selbststudium
AbstractIn Hochschulkursen werden fachliche Inhalte im Regelfall durch Übungen und Praktika vertieft. Die Praktika werden dabei oftmals durch Versuchsanleitungen eingeführt und durch eine Betreuungsperson durchgeführt. In diesem didaktischen Szenario fragen sich Lehrende häufig, wie sie über die einfachsten Lernzielstufen Erinnern, Verstehen und Anwenden – die in vielen Bachelorstudiengängen zu bedeutungsleerem Pauken beitragen – hinaus die höheren Lernzielstufen wie Analysieren, Evaluieren und Erzeugen adressieren sollen (Kergel & Heidkamp, 2016, S. 265) und dabei gleichzeitig die Studierenden aktivieren und motivieren sollen. In diesem Artikel wird eine Ergänzung zu einer klassischen Übung nach den Prinzipien des reflektierten und problemorientierten Lernens vorgestellt (vgl. Hilzensauer, 2008) und vor dem Hintergrund pädagogisch-psychologischer Grundlagen (Selbstkonzept und persönliche Einstellungen) eingeordnet. Im Folgenden wird ein didaktisches Szenario vorgestellt, das „Presseshow“ genannt wird. Die Besonderheit dieser Methode liegt in der Integration eines tagesaktuellen Problems, welches in den Medien rezipiert wird, in die Präsenzveranstaltung. Dadurch wird ein Anwendungsfeld für selbstgesteuertes und soziales Lernen geöffnet. Die vorgestellte Methodik kann zum Beispiel im Rahmen einer Inverted-Classroom-Veranstaltung in den Praxisteil eingebunden werden. (DIPF/Orig.)

As a rule, specialist content is deepened in university courses through exercises and internships. The practical courses are often introduced by test instructions and carried out by a supervisor. In this didactic scenario, teachers often ask themselves how they can go beyond the simplest learning objective levels of remembering, understanding and applying - which in many Bachelor's programmes contribute to meaningless memomirisation - to address the higher learning objective levels such as analysing, evaluating and generating (Kergel & Heidkamp, 2016, p. 265) and at the same time activate and motivate the students. This article presents a supplement to a classical exercise according to the principles of reflected and problem-oriented learning (cf. Hilzensauer, 2008) and classifies it against the background of pedagogical-psychological principles (self-concept and personal attitudes). In the following, a didactic scenario called "press show" is presented. The special feature of this method lies in the integration of a daily problem, which is received in the media, into the classroom event. This opens up a field of application for self-directed and social learning. The methodology presented can, for example, be integrated into the practical part of an inverted classroom event.
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)