Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenGerullis, Anita; Huber, Christian
TitelTestgüteuntersuchungen des Fragebogens "Soziale Distanz in inklusiven Settings" (SoDiS). Validität und Test-Retest-Reliabilität.
Paralleltitel: Examining the test criteria of the questionnaire "Social Distance in Inclusive Settings" (SoDiS). Validity and test-retest-reliability.
QuelleIn: Empirische Sonderpädagogik, 11 (2019) 2, S. 160-171
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1869-4845
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-177779
SchlagwörterTest; Testreliabilität; Testvalidität; Fragebogen; Soziale Distanz; Messung; Itemanalyse; Inklusion; Auffälligkeit; Kind; Sonderpädagogischer Förderbedarf; Deutschland
AbstractDiese Studie untersucht die Itemcharakteristika, die Validität und Reliabilität des Fragebogenverfahrens zur Messung Sozialer Distanz in inklusiven Settings (SoDiS, Gerullis & Huber, 2016). Das Verfahren beinhaltet vier bildliche Items, die dem Alltag der Kinder nachempfunden sind (Klassenraum, Schulhof, Essensraum, Kinosaal) und wenig sprachliche Kompetenzen verlangen. Kinder mit Auffälligkeiten (geistiger Behinderung, Lernbehinderung, Auffälligkeit im Verhalten (ADHS), körperlicher Behinderung und Migrationshintergrund) werden dabei anhand von Bil- dund Text-Vignetten dargestellt und sollen von Probandinnen und Probanden in Bezug auf die Nähe der Interaktion geratet werden. In einem klassischen Paper-Pencil-Fragebogendesign bearbeiteten N = 617 Schülerinnen und Schüler zu zwei Messzeitpunkten im Abstand von vier Wochen den SoDiS. Zur Prüfung der konvergenten Validität wurde die CATCH-Skala (Schwab, 2015a) herangezogen. Es zeigten sich mittlere bis hohe Itemtrennschärfen (rit = .481 bis rit = .684) und eine gute konvergente Validität (Korrelation der Gesamtskalen: r = .73, p < .01). Die Gesamtskala des SoDiS weist eine gute Test-Retest-Reliabilität von r = .83 (p = .01) auf. Die Testgüteuntersuchungen zeigen somit insgesamt gute Ergebnisse. (DIPF/Orig.)

This study examines the item characteristics, the validity and the reliability of the SoDiS questionnaire measuring “social distance in inclusive settings” (Gerullis & Huber, 2016). This questionnaire consists of four pictorial items which portray situations of relevance to school children (classroom, school compound, cafeteria, and cinema) and requires only little reading competences. Children with diverse disabilities (intellectual disability, learning disability, behavioral disorder (ADHD), and physical impairment) and a child with a migrant background are shown in pictorial and textoral vignettes and subjects rate their desired closeness to these children in the given situations. N = 617 students were surveyed twice within a four week time period using the SoDiS and the CATCH-Scale (Schwab, 2015a). We were able to show medium to high discriminatory power of the four items (rit = .481 to rit = .684) and good convergent validity (correlations of the total scales: r = .73, p < .01). Our data indicated good test-retest-reliability (r = .83, p = .01). Overall the SoDiS shows good test criteria. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Empirische Sonderpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)