Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenHogrebe, Nina; Pomykaj, Anna
TitelDie Schuleingangsuntersuchung als Datenquelle für Kontextstudien im Elementarbereich. Zum Zusammenhang von Kita-Komposition und kindlichen Sprachkompetenzen.
Paralleltitel: The School Entrance Examination as a Data Source for Context Studies in Early Childhood Education and Care. Preschool Composition and Children’s Language Skills.
QuelleAus: Fickermann, Detlef (Hrsg.); Weishaupt, Horst (Hrsg.): Bildungsforschung mit Daten der amtlichen Statistik. 1. Auflage Münster ; New York: Waxmann (2019) S. 71-86
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheDie Deutsche Schule. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis - Beiheft. 14
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-8309-4036-4
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-177903
SchlagwörterSchuleingangsuntersuchung; Mehrebenenanalyse; Sekundäranalyse; Datenanalyse; Frühpädagogik; Sprachkompetenz; Schulanfänger; Schulanfängerin; Studie; Projektbericht; Übergang Vorschulstufe - Primarstufe; Forschungsstand; Komposition; Forschungsergebnis; Erstsprache; Deutsch als Zweitsprache; Deutschland
AbstractDaten der Schuleingangsuntersuchung (SEU) können sekundaranalytisch für Kontextstudien im Elementarbereich genutzt werden. Wir kombinieren Befragungsdaten mit der SEU einer Kommune und untersuchen mehrebenenanalytisch den Zusammenhang zwischen der Kita-Zusammensetzung und kindlichen Sprachfähigkeiten zu Schulbeginn (n=7.604 Kinder in 84 Kitas). Hohe Anteile an benachteiligten Kindern in Kitas stehen negativ mit grundlegenden sprachlichen Fähigkeiten von Kindern in Verbindung; dies trifft insbesondere auf Kinder zu, deren Erstsprache nicht (nur) Deutsch ist. (DIPF/Orig.)

We use data from a school entry examination (SEE) to study the relationship between preschool composition and children’s language skills at school entry. Using the example of a German city, we combine SEE data and a preschool survey (7,604 children in 84 preschools) and employ multilevel regression analyses. Our results indicate that the proportion of disadvantaged children in settings negatively relates to children’s basic language skills. This finding especially applies to children whose first language is not (only) German. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)