Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenQuasthoff, Uta; Domenech, Madeleine
TitelTheoriegeleitete Entwicklung und Überprüfung eines Verfahrens zur Erfassung von Textqualität(TexQu) am Beispiel argumentativer Briefe in der Sekundarstufe I.
QuelleIn: Didaktik Deutsch, 21 (2016) 41, S. 21-43
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenAnmerkungen; Literaturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1431-4355
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-169322
SchlagwörterKompetenz; Längsschnittuntersuchung; Methodenentwicklung; Reliabilität; Validität; Psychometrie; Methodenforschung; Argumentation; Schriftlichkeit; Text; Textanalyse; Qualität; Deutschland; Nordrhein-Westfalen
AbstractVorgestellt wird ein Verfahren zur Erfassung der Textqualität am Beispiel persuasiver Argumentationen (TexQu-Ap) in Briefform. Ausgehend von einem medialitäts- und gattungsübergreifenden Modell diskursiver bzw. textueller Kompetenz mit den drei Facetten Kontextualisierung, Vertextung und Markierung war die Entwicklung gleichgewichtig geleitet von der theoretischen Orientierung an der Schriftlichkeit, der Gattung Argumentation sowie an psychometrischen Gütekriterien. Die empirische Überprüfung erfolgte im Rahmen der längsschnittlichen Erhebungen (Klasse 6 bis 9) des Projekts FUnDuS an einer Stichprobe von ca. 1400 Schülern unterschiedlicher Schulformen (Hauptschule und Gymnasium) im Raum Dortmund und Bielefeld. Die Ergebnisse zeigen im Mittel Realibilitätswerte. Außerdem konnten faktorenanalytische Analysen die drei theoretisch angenommenen Facetten weitestgehend bestätigen. Weitere Adaptions- und Einsatzmöglichkeiten des Verfahrens im Rahmen von Erwerbs- oder Interventionsstudien zur schriftlichen argumentativen Kompetenz werden abschließend skizziert. (DIPF/Orig.)

The authors describe an instrument to assess the quality of argumentative texts (TexQu-Ap) using persuasive letters as an example. The instrument is based on a model of discursive and textual competence, which encompasses oral and written varieties and explicates the three facets contextualization, textualization and marking. Accordingly, the construction of the instrument was theoretically oriented towards capturing the special requirements of literacy, the argumentative genre and the psychometric criteria at the same time. The empirical validation in the FUnDuS study was based on a longitudinal sample of 1400 pupils (grade 6 to 9) from different school types in central Germany. The results show mostly good reliability scores. In addition, the three theoretically assumed facets could largely be confirmed in factor analysis. In closing, the article sketches possibilities of further using and adapting the instrument in studies of acquisition or intervention with respect to written argumentative skills. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Didaktik Deutsch" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)