Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorKrakau, Uwe
TitelVollständige Unterrichtssequenzen.
Rekonstruktion der Mikrosequenz komplexer Lehr-/Lern-arrangements in lernfeldstrukturierten Curricula.
Paralleltitel: Complete teaching sequences. Reconstruction of micro-sequences in complex teaching/learning arrangements for curricula structured around fields of learning.
QuelleIn: Berufs- und Wirtschaftspädagogik Online, (2018) 33, 35 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben, Abbildungen, Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1618-8543
SchlagwörterLernfeld; Sequenz; Sequentierung; Curriculum; Lehr-Lern-Planung; Berufspädagogik; Wirtschaftspädagogik
AbstractSeit über 20 Jahren bestehen lernfeldstrukturierte Curricula. Bei deren unterrichtlicher Umsetzung wird in der Regel davon ausgegangen, dass ein kasuistisches Lernen stattfindet. Schülerinnen und Schüler erhalten dabei Lernsituationen als fall- bzw. aufgabenbezogenen Lerngegenstand. Der Lern- und Unterrichtsprozess zielt dann auf die Erarbeitung einer Problemlösung. Die erfolgreiche Problembearbeitung durch die Lernenden und im Endeffekt die konkrete Problemlösung – oft als Merkmal einer Lernsituation, nämlich als Handlungsergebnis, ausgewiesen –, wird für die Finalisierung des Lerngeschehens genutzt und stellt dann oft auch zugleich den Endpunkt des intendierten Lehr-/Lernarrangements dar. Auf die Grenzen und Probleme so interpretierten kasuistischen Lernens wird in der Literatur mehrfach hingewiesen (vgl. exemplarisch Bruchhäuser 2009). Tatsächlich muss kasuistisches Lernen in eine umfassendere Sequenzierung eingebettet werden, bei der besonders auch De-Kontextualisierung und spätere Re-Kontextualisierung systematisch in das Lehr-/Lernarrangement eingebunden werden. Dies verweist auf das Problem der Mikrosequenzierung: Gleichermaßen praktisches Gestaltungsproblem, wie auch wissenschaftliches Erkenntnisinteresse ist die Entwicklung von Handlungsempfehlungen und Gestaltungsprinzipien zur mikrosequentiellen Konstruktion komplexer Lehr-/Lernarrangements in lernfeldstrukturierten Lehrplänen. Dies war Ausgangspunkt und Gegenstand eines Design-Based Research-Projektes in einer beruflichen Schule. In dem Beitrag wird von der skizzierten Problemstellung ausgehend der Design-Based Research-Ansatz dargestellt und es werden die entwickelten Befunde zur Konstruktion vollständiger Unterrichtssequenzen referiert. Eine kritische Reflexion rundet die Überlegungen ab. (Orig.).

Curricula structured around fields of learning have been in use for over 20 years. When such curricula are implemented in teaching, casuistic learning is generally assumed. Pupils are assigned the learning situation as a case-based or task-based learning object. The learning and teaching process then aims to develop a solution to a problem. Successful problem handling on the part of the learner and ultimately the specific solution, which is often recognised as a distinguishing feature of a learning situation, that is to say, as an action outcome, is used to conclude the learning event and, in many cases, also marks the end of the intended teaching/learning arrangement. Several references to the limits and problems associated with this interpretation of casuistic learning can be found in the literature (cf. Bruchhäuser 2009). Actually, casuistic learning must be incorporated in comprehensive sequences where decontextualisation, and later recontextualisation, can be systematically integrated in the teaching/learning arrangement. This emphasises the problem of using micro-sequences. Developing recommendations for action and shaping principles for the design, using micro-sequences, of complex teaching/learning arrangements for curricula structured around fields of learning are both a practical design problem and a research interest. This was the starting point of the research and the subject of a design-based research project conducted in a vocational college. Proceeding from the problem outlined, the design-based research approach is described in this paper and the findings on the design of complete teaching sequences discussed. The presentation of these ideas is concluded with some critical reflection. (Orig.)
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2019-11
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Berufs- und Wirtschaftspädagogik Online" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)