Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorBürgi, Regula
TitelDie OECD und die Bildungsplanung der freien Welt. Denkstile und Netzwerke einer internationalen Bildungsexpertise.
QuelleOpladen; Berlin; Toronto: Verlag Barbara Budrich (2017), 254 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Dissertation, Universität Luxemburg
Reihepromotion. 7
BeigabenLiteraturangaben S. 231-254
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
ISBN3-8474-0557-8; 978-3-8474-0557-3
DOI10.3224/84740557
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-171856
SchlagwörterInhaltsanalyse; Qualitative Forschung; Bildungsexpansion; Bildungssystem; Bildungsmanagement; Bildungspolitik; Institutionalisierung; Bildungsplanung; Globalisierung; Ökonomie; Entwicklung; Expertise; Netzwerk; Internationale Organisation; OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)
AbstractDurch Instrumente wie PISA erlangte und erhielt die OECD die Autorität, über Erfolg und Scheitern nationalstaatlicher Bildungspolitiken zu urteilen. Die Autorin beleuchtet aus historischer Perspektive die Denkstile und Netzwerke, mittels derer diese internationale - vornehmlich wirtschaftspolitische - Organisation zu einer Bildungsexpertin avancieren konnte. Basierend auf vielfältigem Quellenmaterial dringt die Autorin in das Räderwerk der Organisation vor und identifiziert Schlüsseleigenschaften des OECD-Erfolgs. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)