Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenErnst, Thilo; Mierendorff, Johanna; Mader, Marius
TitelCommercial Provision and Transformations of the German Childcare System.
QuelleAus: Helsper, Werner (Hrsg.); Krüger, Heinz-Hermann (Hrsg.); Lüdemann, Jasmin (Hrsg.): Exklusive Bildung und neue Ungleichheit. Ergebnisse der DFG-Forschergruppe "Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem". 1. Auflage. Weinheim u.a.: Beltz Juventa (2019) S. 78-88
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheZeitschrift für Pädagogik, Beiheft. 65
BeigabenLiteraturangaben
Spracheenglisch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISSN0514-2717
ISBN978-3-7799-3531-5; 978-3-7799-3532-2
SchlagwörterÖkonomisierung; Kommerzialisierung; Wohlfahrtsstaat; Kindertagesstätte; Anerkennung; Gewerbe; Trägerschaft; Bildungsökonomie; Frühpädagogik; Deutschland
AbstractVor dem Hintergrund der stark regulierten und in weiten Teilen staatlich finanzierten deutschen Kita-Landschaft wurde die zunehmende Verbreitung gewerblich betriebener Kitas vor einigen Jahren heftig debattiert. In diesem Beitrag stellen wir Ergebnisse unserer qualitativen Studie sowohl gewerblicher als auch gemeinnütziger Einrichtungen vor, in der wir der Bedeutung des Aufkommens (preislich) exklusiver Kitas nachgegangen sind. Wir konzentrieren uns auf drei Phänomene, die unsere gewerblichen von den gemeinnützigen Anbietern verschieden stark unterscheiden: (1) die Individualisierung von Betreuungsarrangements im kollektiven Setting der Einrichtung, (2) die Kommodifizierung des Betreuungsangebots, (3) sich ändernde Muster der Anerkennung, die auf Subjektivität und Selbstentwürfe der Mütter bezogen sind. Auf diese Weise werden von den hochpreisigen Anbietern Bedarfe sowohl bedient als auch hervorgebracht, die im Kontext neoliberaler Transformationsprozesse der Arbeitsmarkt-, Sozial- und Bildungspolitik aktuell werden. Wir betrachten hochpreisige Anbieter als Teil einer Infrastruktur, die es einer ausgewählten (und zahlungskräftigen) Minderheit ermöglicht, den Anforderungen an dieses zeitgenössische Subjekt besser zu entsprechen. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2019-10
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)