Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenSchiller, David H.; Eberle, Johanna; Fuß, Daniel; Goebel, Jan; Heining, Jörg; Mika, Tatjana; Müller, Dana; Röder, Frank; Stegmann, Michael; Stephan, Karsten
InstitutionRatSWD Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (Berlin)
TitelStandards des sicheren Datenzugangs in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.
Überblick über verschiedene Remote-Access-Verfahren.
QuelleBerlin: RatSWD Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (2017), 36 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheRatSWD Working Paper Series. 261
BeigabenLiteraturangaben, Abbildungen, Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie; Graue Literatur
SchlagwörterSozialwissenschaften; Wirtschaftswissenschaft; Datensicherheit; Datenaufbereitung; Datenmanagement; Vergleich; Internationaler Vergleich; Forschungsdaten; Standard;
AbstractDie Forschung in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist immer öfter auf einen abgesicherten Zugang zu Forschungsdaten angewiesen, da ansonsten die Anforderungen des Datenschutzes nicht erfüllt werden können. Remote-Access-Lösungen bieten hier einen komfortablen Datenzugang und ermöglichen gleichzeitig einen hohen Sicherheitsstandard. Der Text klärt kurz Begrifflichkeiten und Rahmenbedingungen des Datenzugangs in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und beschreibt daraufhin Funktionsweisen und Ausformungen des Remote Access. Als exemplarische Lösungen werden Remote-Access-Verfahren von fünf deutschen Forschungsdatenzentren (FDZ), die im „Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten“ (RatSWD) organisiert sind, dargestellt. Dabei werden für jedes FDZ die folgenden Themenkomplexe erörtert: „Organisation und Motivation für die Einrichtung des Verfahrens“, „Beschreibung des Verfahrens“, „Vorteile und Nachteile des Verfahrens“, „Rechtliches und Datensicherheit“ und „Aufwand für den Betrieb“. Nach der Darstellung der deutschen Remote-Access-Lösungen folgt ein Überblick zu Remote-Access-Verfahren in anderen Ländern. Der Text schließt mit einer Zusammenfassung bezüglich der vorgestellten Remote-Access-Lösungen und einem Ausblick auf weitere Entwicklungen (Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
UpdateNeueintrag 2019-07
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)