Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorLenhardt, Gero
TitelHochschule, Fachmenschentum und Professionalisierung.
QuelleIn: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung, 14 (2005) 1, S. 92-109
PDF als Volltext (Fachinformationssystem ids Hochschule); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1618-9671
ISBN3-937573-03-08
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-164534
SchlagwörterBildungsgeschichte; Bildungsexpansion; Bildungssoziologie; Gesellschaftsordnung; Lernkultur; Geschichte (Histor); Demokratisierung; Professionalisierung; Hochschulbildung; 18. Jahrhundert; 19. Jahrhundert; 20. Jahrhundert; Weber, Max
AbstractIn Hochschule und Arbeitswelt wird heute die einstige Kultur des Fachmenschentums von der Professionalisierung, die bürgerlich individualistischen Wertnormen folgt, abgelöst. Die historischen Hintergründe und Folgen dieser Entwicklung werden umrissen. Dazu wird die Entwicklung der deutschen Hochschule, beginnend mit den Universitäten der konfessionellen Staaten im ausgehenden Mittelalter über die Hochschulen des aufgeklärten Absolutismus seit Ende des 17. Jahrhunderts, Humboldts gescheiterte Universität im 19. Jahrhundert und bis zur Hochschulentwicklung in der deutschen Nachkriegsdemokratie nachgezogen. Daneben wird Max Webers Begriff des Fachmenschentum auf seine obrigkeitsstaatlich bürokratischen Wurzeln zurückverfolgt. Vor diesem Hintergrund wird deutlich, wie durch Demokratisierung und Expansion der Hochschulbildung die Kultur der bürokratischen Versachlichung durch eine Kultur der intersubjektiven Anerkennung ersetzt wird. Zwar haben Professionalisierung und moderne Professionalisierungstheorien das vordemokratische Webersche Fachmenschentum abgelöst, doch ist der Fortschritt noch begrenzt. Forschungsmethode: deskriptive Studie; historisch. (IAB).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2005/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)