Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorEngels, Maria
InstitutionInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
TitelEine Annäherung an die Universität aus organisationstheoretischer Sicht.
QuelleIn: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung, 13 (2004) 1, S. 12-29
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben 20
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1618-9671
ISBN3-937573-00-3
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-164700
SchlagwörterOrganisationstheorie; Bildungsmanagement; Steuerung; Hochschulleitung; Hochschulorganisation; Hochschulverwaltung; Hochschule; Reform; Deutschland
AbstractDer Beitrag basiert auf der Dissertation der Autorin über 'die Steuerung von Universitäten in staatlicher Trägerschaft' (2001). Sie beschreibt die Universität aus verschiedenen Perspektiven: der organisations-typologischen, der entscheidungs-logischen, der institutionalistischen und der gestaltungsorientierten Perspektive. Aus organisationstheoretischer Sicht wird die Universität als 'Professional Bureaucracy', 'Organized Anarchy' und 'Institutionalized Organization' gekennzeichnet, was jeweils näher erläutert wird. Mit dem Ziel der Systematisierung der strukturellen Steuerungsmuster der Universitäten beschreibt die Autorin zwei Dimensionen: 1. die Intensität der Steuerung (direktive und Kontextsteuerung) und 2. die Verankerung der Steuerungskompetenz (Wer ist Träger der Steuerungsentscheidungen und welche Modi finden bei der Entscheidungsfindung Anwendung?). Betrachtet man die Vielzahl der Reformvorschläge, lassen sich nach Meinung der Autorin zwei Entwicklungslinien der Steuerung staatlicher Universitäten ausmachen: 1. die Rücknahme der inputorientierten Ex-ante-Steuerung zugunsten einer verstärkten outputorientierten Ex-post-Steuerung sowie 2. eine Senkung des lateralen Zentralisationsgrades bei gleichzeitiger Steigerung des vertikalen Zentralisationsgrades. Dieser zweigleisige Prozess ist also gekennzeichnet durch Verminderung der staatlichen Planung auf der einen und Wachsen der korporativen Autonomie der Universitäten auf der anderen Seite. (HoF/Text teilweise übernommen)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)