Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorHoheisel, Juliane
TitelZwischen Muff und Würde. Verschwinden und Wiederkehr des Talars an deutschen Universitäten nach 1945.
QuelleIn: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung, 26 (2017) 2, S. 142-154
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1618-9671
ISBN978-3-937573-61-8
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-166567
SchlagwörterHochschulgeschichte; Gesellschaft; Ritual; Hochschule; Akademische Tradition; Hochschulkultur; Ordinarienuniversität; Repräsentation; Symbol; Deutschland; Deutschland-BRD; Heidelberg
AbstractDie wechselhafte Verwendung des Talars wirft eine Reihe von Fragen auf, die bisher kaum von der Forschung berücksichtigt wurden und im Beitrag näher betrachtet werden sollen: Warum wurden nach 1945 Talare bei Feierlichkeiten an deutschen Universitäten getragen, seit Ende der 1960er Jahre jedoch darauf verzichtet? Wieso wurde das Talartragen seit 1990 an einigen Universitäten wieder eingeführt? Ausgangspunkt der Analyse ist folgende Hypothese: Der Talar kann als ein Symbol verstanden werden, dessen Bedeutung sich mit der Zeit verändert hat. Die jeweils herrschende Deutung bestimmte wesentlich die Entscheidung für bzw. gegen das Talartragen. Es soll also untersucht werden, ob die unterschiedliche Verwendung des Talars auf einen Bedeutungswandel dieses akademischen Gewands zurückzuführen ist. (HoF/Text übernommen)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)