Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorOepke, Maren
TitelVom gymnasialen Schwerpunktfach zum Studienfach. Bringt ein fachverwandtes Studium mehr Studienerfolg als ein fachfremdes?
Paralleltitel: D’une option spécifique au gymnase aux études universitaires: le choix d’une filière académique apparentée à l’option spécifique.
QuelleIn: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 39 (2017) 3, S. 461-479
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1424-3946
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-166856
SchlagwörterGymnasiale Oberstufe; Leistungskurs; Studienwahl; Einflussfaktor; Wirkung; Studienerfolg; Studienfach; Student; Fragebogenerhebung; Schweiz
AbstractDas wissenschaftspropädeutische Lernen in den gymnasialen Schwerpunktfächern soll zu einer vertieften Vorbereitung auf verwandte Studienrichtungen in den Hochschulen führen. Inwiefern eine Verwandtschaft von Schwerpunkt- und Studienfach auch Effekte auf Studienerfolg hat, wird im Beitrag anhand einer Stichprobe von ca. 1100 Deutschschweizer Studierenden untersucht. Es zeigt sich, dass Personen, die Fächer studieren, welche inhaltlich ihren Schwerpunktfächern ähneln, im Durchschnitt keine besseren Studienleistungen erbringen als Studierende, die ein dem Schwerpunktfach fremdes Studium absolvieren. Die Ergebnisse werden vor dem Hintergrund des gymnasialen Ziels der allgemeinen Studierfähigkeit diskutiert. (DIPF/Orig.)

Le choix d’une option spécifique au gymnase est censé amener à une meilleure préparation aux études dans une filière voisine. L’objectif de cette recherche, menée sur un échantillon d’environ 1100 étudiants suisses alémaniques, était de mesurer si la proximité entre option spécifique suivie au gymnase et discipline académique mène à de meilleurs résultats à l’université. Les résultats montrent qu’en moyenne, la performance des personnes ayant choisi une discipline académique proche de leur option spécifique ne s’avère pas meilleure que celle des étudiants provenant d’une autre filière gymnasiale. Ces résultats sont discutés à la lueur de l’objectif principal de l’enseignement gymnasial, à savoir l’aptitude générale aux études. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)