Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenSandmeier, Anita; Gubler, Martin; Herzog, Silvio
TitelBerufliche Mobilität von Lehrpersonen – ein strukturierter Überblick über das Forschungsfeld.
Paralleltitel: Teachers’ career mobility – a structural overview.
QuelleIn: Journal for educational research online, 10 (2018) 2, S. 54-73
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1866-6671
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-161361
SchlagwörterLehrer; Berufliche Mobilität; Lehrerbedarf; Fluktuation; Berufswechsel; Bildungssystem; Individuum; Berufslaufbahn; Forschung; Systematisierung; Überblick; Europa
AbstractDie berufliche Mobilität von Lehrpersonen – innerhalb des Lehrberufs und aus dem Lehrberuf hinaus – ist in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend in den Brennpunkt der Bildungspolitik geraten. Der Bedarf an wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen zum Thema ist vor dem Hintergrund eines sich abzeichnenden Lehrkräftemangels gestiegen. Doch die Forschungslage dazu ist aktuell unsystematisch, insbesondere in Europa. Zwar forschen zahlreiche Akteure zum Thema, jedoch fehlt Forschung über Disziplingrenzen hinweg. Interdisziplinäre Zugänge könnten zu einem vertieften Verständnis und praxisrelevanten Erkenntnissen führen, finden jedoch kaum je statt, weil jede Forschungsdisziplin ihre eigenen Theorien, Konzepte und Methoden nutzt. Der vorliegende Beitrag identifiziert theoriegeleitet Analysekriterien, die relevant sind für die Erforschung von beruflicher Mobilität von Lehrpersonen, bietet einen strukturierten Überblick über das Forschungsfeld und bilanziert kritisch die theoretischen und methodischen Grundlagen der aktuellen Forschung. Der Beitrag zeigt auf, dass (a) theoretische Modelle fehlen, (b) im deutschsprachigen Europa die Datenlage zur Mobilität der Lehrkräfte verbessert werden müsste und (c) die zentralen Erkenntnisse zum Thema insbesondere aus qualitativen, professionstheoretischen Studien stammen. Die quantitativen Forschungsdesigns haben bislang das Zusammenspiel zwischen kontextuellen und subjektiven Faktoren in ihrer Wirkung auf die berufliche Mobilität über die Zeit zu wenig analysiert. (DIPF/Orig.)

Over the last decades, teachers’ occupational mobility has gained in importance for schools and educational policy alike. Although there is an increased practical need for a more in-depth understanding of teacher mobility, the field – particularly in Europe – currently lacks coherence and systematic coverage. Despite many research initiatives, there is a dearth of interdisciplinary approaches. Such studies would lead to a deeper understanding of teacher mobility and to new, practically relevant insights. However, hardly any such project has been conducted because each academic discipline focuses on its own models, concepts and methods. This article identifies relevant criteria to explore teachers’ occupational mobility, it provides a structured overview of research on teacher mobility, and it critically assesses the theoretical and methodological approaches of this field. It is argued that (a) there is a lack of conceptual models on teachers’ occupational mobility, (b) educational research in Europe would benefit greatly from gathering consistent and coherent data on teacher mobility, and (c) the core insights into teacher mobility have predominantly been based on qualitative studies. In contrast, quantitative research designs to date have only provided limited insights into the interplay of contextual and subjective factors over time. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Journal for educational research online" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)