Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenKrauß, Werner; Lenz, Ramona; Rüden, Constance Von; Weber, Sarah
InstitutionInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
TitelCan the Postdoc Speak? Ein Erfahrungsbericht aus den Grauzonen universitärer Drittmittelwelten.
QuelleIn: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung, 24 (2015) 2, S. 129-142
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1618-9671
ISBN978-3-937573-51-9
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-162097
SchlagwörterPlagiat; Macht; Arbeitsbedingungen; Befristeter Arbeitsvertrag; Drittmittelforschung; Akademischer Mittelbau; Wissenschaftliches Fehlverhalten; Benachteiligung; Doktorand; Doktorandin; Wissenschaftlicher Nachwuchs; Deutschland
AbstractIn ihrem Erfahrungsbericht berichten Nachwuchswissenschaftler/innen über Erfahrungen, bei denen die geltenden Normen einer fairen Behandlung verletzt wurden. Die beschriebenen Normbrüche setzen eine zweite Ebene des Stillschweigens voraus, die die Autoren mit ihrem Bericht durchbrechen. Sie laufen damit Gefahr, mit (indirekten) Sanktionen rechnen zu müssen, die sich gegen sie und nicht gegen die primären Tabu-Brecher wenden, womit die doppelte Verbotsstruktur und der Herrschaftsaspekt von Tabus deutlich wird, in diesem Fall auf das Verbot ihrer Publikation. (HoF/Text übernommen)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)