Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenWolf, Birge; Szerencsits, Manfred; Gaus, Hansjörg; Heß, Jürgen
InstitutionInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
TitelEvaluierung von gesellschaftlichen Leistungen der Forschung. Synergien mit der anwendungsorientierten Forschungsförderung.
QuelleIn: Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung, 25 (2016) 1, S. 76-86
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1618-9671
ISBN978-3-937573-53-3
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-161959
SchlagwörterEvaluation; Forschung; Gesellschaft; Engagement; Fachhochschule; Hochschule; Aufgabe; Bewertung; Leistungsindikator; Leistungsmessung; Modell; Ziel; Informationssystem; Deutschland; Niederlande; Vereinigtes Königreich
AbstractIm Beitrag wird erörtert, wie man die Bewertung gesellschaftlicher Auswirkungen anwendungsorientierter Forschung verbessern kann. Ausgangspunkt ist hier eine doppelte Herausforderung: Einerseits werde der gesellschaftliche Impact von Forschungsvorhaben erst mit zeitlicher Verzögerung und damit jenseits des Projekthorizonts messbar. Zum anderen würden leicht zugängliche Daten wie Publikations- und Zitationsindices der Komplexität gesellschaftlicher Auswirkungen nicht gerecht. Die AutorInnen schlagen hier ein von den jeweiligen Forschungsförderern organisiertes, nachgelagertes Evaluationsverfahren vor, dass insbesondere auch die Stakeholder-Perspektive berücksichtigt. In einem solchen Verfahren führen die Förderer bereits während der Förderphase ein Forschungsinformationssystem ein, das mit projektrelevanten Daten und später auch mit Evaluationsergebnissen zu befüllen ist. Die Evaluationen sollten für alle Projekte durch unabhängige GutachterInnen drei Jahre nach Projektende erfolgen. Der Aufwand einer solchen Impact-Messung rentiere sich dann, wenn deren Ergebnisse im Wissenschaftssystem Relevanz für die Reputationszuweisung- und Qualitätssicherung gewinnen und damit wissenschaftsinterne Anreize für gesellschaftliche Leistungen erzeugen würden. (HoF/Text übernommen)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Hochschule : Journal für Wissenschaft und Bildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)