Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenWilhelm, Markus; Brühwiler, Christian
TitelProfessionelle Kompetenzen für das Unterrichten interdisziplinärer Schulfächer. – Desiderata in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung.
QuelleIn: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 34 (2016) 3, S. 284-293
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0259-353X
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-139255
SchlagwörterLehrerbildung; Interdisziplinarität; Fächerübergreifender Unterricht; Volksschule
AbstractDer Fächerkanon der Volksschule ist in vielen Bereichen interdisziplinär angelegt und divergiert somit von den universitären Disziplinen. Dabei handelt es sich nicht um ein neues Phänomen, das in der Schweiz erst mit der gegenwärtigen Einführung neuer, stark integrierter Schulfächer auftaucht, sondern es ist systemimmanent. Aufgrund des anhaltenden wissenschaftlichen Fortschritts können eineindeutige Relationen weder zwischen den universitären Disziplinen und den Schulfächern noch zwischen den wissenschaftlichen Erkenntnisweisen und den Schulfächern bestehen. Diese Diskrepanzen akzentuieren sich in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung in integrierten Schulfächern. Als möglicher Lösungsansatz zu dieser Problemlage wird eine Neugewichtung der betroffenen Fachdidaktiken vorgeschlagen.

The subjects of elementary and secondary school are very often interdisciplinary in nature, which is why they diverge from the academic disciplines. This is not a new phenomenon only emerging in Switzerland with the current introduction of new, highly integrated school subjects. Rather, it is immanent in the system. Owing to the continuing scientific progress, there can be no one-to-one relations between the academic disciplines and the school subjects, nor between the scientific approaches and the school subjects. These discrepancies are accentuated in teacher education for integrated school subjects. A possible way to solve this problem might be a reconsideration of the weighting of the subject-specific pedagogies involved.
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)