Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorRieske, Thomas Viola
TitelAlte, neue oder gar keine Männlichkeit?
Zur Koexistenz dreier vermeintlich unvereinbarer Positionen in der Jungenarbeit.
QuelleAus: Graff, Ulrike (Hrsg.); Kolodzig, Katja (Hrsg.); Johann, Nikolas (Hrsg.): Ethnographie - Pädagogik - Geschlecht. Projekte und Perspektiven aus der Kindheits- und Jugendforschung. Wiesbaden: Springer VS (2016) S. 137-153
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheKinder, Kindheiten und Kindheitsforschung. 12
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-658-07280-3; 978-3-658-07279-7
DOI10.1007/978-3-658-07280-3_8
SchlagwörterJungenarbeit; Junge; Männlichkeit; Qualitative Forschung; Ethnographie; Interpretation; Sozialpädagogik
AbstractDer Beitrag diskutiert verschiedene Interpretationsmöglichkeiten einer Szene aus einem Jungenseminar. Theoretischer Ausgangspunkt ist eine an der Produktion und Aufhebung von Differenzen, Hierarchien und Einschränkungen interessierte Geschlechterforschung, die männlichkeitstheoretisch konkretisiert wird. Aus dem Fachdiskurs über geschlechterreflektierte pädagogische Arbeit mit Jungen werden drei Interpretationsfiguren rekonstruiert, deren Anwendbarkeit auf eine Szene aus einem Seminar mit Jungen getestet wird. Angesichts der festgestellten Uneindeutigkeit der diskutierten Szene fordert der Beitrag, dass in der Diskussion und Forschung zu Jungenarbeit verstärkt die Ambivalenz (mancher) pädagogischer Impulse berücksichtigt wird. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2019-08
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)