Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenLaflotte, Lara; Mossaz, Angela; Aliprandi, Marie-Lousie; Wanlin, Philippe
TitelCatégorisation des apprenants: une étude de la structure interne des cognitions des enseignants sur les élèves.
Paralleltitel: Schülerkategorisierung: eine Studie über die interne Struktur der Lehrerkognitionen über Schülerinnen und Schüler.
QuelleIn: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 39 (2017) 1, S. 147-170
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1424-3946
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-160926
SchlagwörterLehrer; Wissen; Schüler; Kategorisierung; Typologie; Grundschule; Kognition; Struktur; Cluster; Interview; Clusteranalyse; Genf; Schweiz
AbstractCette contribution propose d’étudier la structure interne des cognitions des enseignants sur les élèves par l’intermédiaire de deux méthodes de catégorisation d’élèves: celle par descriptifs de types d’élèves et celle par regroupements d’élèves. A la lumière des théories relatives à l’organisation des cognitions, notre recherche, menée auprès de neuf enseignantes genevoises, montre une organisation typologique des cognitions des enseignants sur les élèves en clusters selon une structure centrale-périphérique. L’association aux prototypes de clusters n’étant pas toujours évidente pour certains élèves, nous rejoignons l’idée d’isolement entre les cognitions formulée par Green (1971) qui accepte une certaine perméabilité des frontières entre clusters. (DIPF/Orig.)

Dieser Beitrag beschreibt eine Analyse der inneren Struktur der Lehrerkognitionen über Schülerinnen und Schüler. Bei der Datenerhebung wurden zwei Methoden der Schülerkategorisierung angewendet: Die Erste nutzt Beschreibungen typischer Schülerinnen und Schülern und die Zweite eine Aufgabe, in der die Lehrpersonen ihre Schülerinnen und Schüler gruppieren mussten. Neun Genfer Grundschullehrpersonen nahmen an der Studie teil. Die Analyse der Daten anhand der Theorien über die interne Kognitionsstrukturen ergibt, dass das Wissen der Lehrpersonen über Schülerinnen und Schüler n der Form von Clustern mit Prototypen und Peripherieelementen schematisiert werden kann. Da die Zuweisung der Schülerinnen und Schüler zu einem Cluster nicht immer eindeutig ist, wird an die Theorie von Green (1971) angeknüpft, welche durchlässige Grenzen zwischen Kategorien vermutet. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)