Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorHaupt, Christina
TitelInklusion von Roma-Schülerinnen und Schülern: (Wie) Können Sprachtherapie und Sprachheilpädagogik unterstützen?
QuelleAus: Stitzinger, Ulrich (Hrsg.); Sallat, Stephan (Hrsg.); Lüdtke, Ulrike (Hrsg.): Sprache und Inklusion als Chance?! Expertise und Innovation für Kita, Schule und Praxis. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag (2016) S. 325-331
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheSprachheilpädagogik aktuell. Beiträge für Schule, Kindergarten, therapeutische Praxis. 2
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-8248-1200-4; 978-3-8248-9983-8
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-159831
SchlagwörterSinti und Roma; Bildungssystem; Primarbereich; Bildungszugang; Integration; Ethnische Minderheit; Bildungsteilnahme; Benachteiligung; Ethnische Gruppe; Verständigung; Sprachtest; Sprachbarriere; Sprachpädagogik; Sprachschwierigkeit; Fragebogen; Interview; England; Deutschland
AbstractIm Mittelpunkt des Beitrags stehen die Herausforderungen von Roma-SchülerInnen (RS) und ihrer LehrerInnen in der Grundschule. Berichte nennen Eingliederungsschwierigkeiten in die Schule und unterdurchschnittliche Leistungen, allerdings ist wenig über die Barrieren bekannt, die den Zugang von RS zum Bildungssystem und ihren Schulerfolg erschweren. Um mögliche Barrieren zu identifizieren, erfasste eine Studie in England mittels Mixed Methods (Fragebögen, Interviews) die Erfahrungen von 17 LehrerInnen in der Arbeit mit RS und ihren Familien. Zusätzlich wurden 18 fünf- bis elfjährige slovakische RS befragt, ihre Englisch-Sprach-Kenntnisse und Schulleistungen ermittelt. Genannte Schwierigkeiten waren u.a.: fehlender Zugang zu Roma-Eltern (kulturelle und Sprach-Barrieren), inkonsistenter Schulbesuch von RS und mangelnde Unterstützung. Trotz hoher Lernmotivation lagen Sprachkenntnisse und Schulleistungen der RS insgesamt unter den Alterserwartungen, eine zusätzliche Herausforderung bestand darin, Sprachdifferenz von Sprachproblemen abzugrenzen. Auf Grundlage dieser Ergebnisse werden im Vortrag unter Einbezug aktueller Empfehlungen aus dem deutschsprachigen Raum Implikationen für die sprachtherapeutische Arbeit abgeleitet.
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)