Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenSturm, Afra; Lindauer, Nadja
TitelZwischen begrenztem Wissen und Widerspruch. Zur Expertise von Kursleitenden im Bereich des funktionalen Analphabetismus.
Paralleltitel: Between limited knowledge and contradiction. About expertise of trainers in the field of functional illiteracy.
QuelleIn: Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung, 3 (2014), S. 115-129
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2191-3560; 2195-2671
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-160340
SchlagwörterErwachsenenbildung; Erwachsenenbildner; Wissen; Lehrer; Schreiben; Kurs; Teilnehmer; Funktionaler Analphabetismus; Kursleiter; Expertise; Strategie; Schreibunterricht; Schreib- und Lesefähigkeit; Interview; Vignette (Methode); Fallbeispiel; Forschungsprojekt; Studie; Schweiz
AbstractDer Expertise von Kursleitenden im Bereich funktionaler Analphabetismus kommt bei der Steuerung von Lehr-Lern-Prozessen eine besonders wichtige Rolle zu, da die Lernbiografien von Erwachsenen mit geringen literalen Kompetenzen verknüpft sind mit Lernschwierigkeiten und Misserfolgserlebnissen. Über die Expertise von Kursleitenden in diesem Bereich ist jedoch wenig bekannt. Hier setzt das Projekt "Literalität in Alltag und Beruf" an: Die Autorinnen fokussieren in diesem Beitrag das fachliche und fachdidaktische Wissen von Kursleitenden in der Domäne Schreiben sowie schreibbezogenes Wissen von Kursteilnehmenden, um in Analogie zu Duffy (1993) "Knotenpunkte" herausarbeiten zu können. (DIPF/Orig.)

The expertise of course instructors in the field of functional illiteracy is of prime importance for the structuring of learning and instruction processes, especially since learning biographies of adults with poor literacy competences are often closely related to learning difficulties and the feeling of failure (e.g. Egloff 1997). However, little is known about the expertise of teachers in this field. The project "literacy in everyday life and profession" addresses this desideratum: In this paper, we focus on the content and pedagogical content knowledge of course instructors in the domain of writing as well as the writing related knowledge of course participants, in order to identify "points of progress" in analogy to Duffy (1993). (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)