Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenWeißeno, Georg; Landwehr, Barbara
TitelPolitische Partizipation, Selbstkonzept und Fachwissen.
Ergebnisse einer Studie.
QuelleAus: Ziegler, Béatrice (Hrsg.); Waldis, Monika (Hrsg.): Politische Bildung in der Demokratie. Interdisziplinäre Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS (2018) S. 175-190
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheResearch
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-658-18932-7; 978-3-658-18933-4
DOI10.1007/978-3-658-18933-4_12
SchlagwörterWissen; Selbstkonzept; Didaktik; Unterricht; Partizipation; Politische Bildung; Politischer Unterricht; Deutschland
AbstractIn der Politikdidaktik hat es Tradition, politisches Handeln als Partizipation und die Motivation für die Beschäftigung mit Politik sowie die Wissensvermittlung als bedeutsame Ziele des Unterrichts anzusehen. Der Beitrag untersucht sowohl den Zusammenhang zwischen Wissen und Partizipationsbereitschaft als auch mögliche Einflussfaktoren wie Selbstkonzept und Geschlecht. Da das Hauptziel des Politikunterrichts der Erwerb des Fachwissens ist, stellt sich die Frage nach der Beeinflussung der Wissensaufnahme durch Partizipationserfahrung und Partizipationsbereitschaft einerseits und durch die Motivationsvariable fachspezifisches Selbstkonzept andererseits. Es zeigt sich aber kein Effekt der Partizipationserfahrung auf das Wissen. Die ohnehin geringe politische Partizipationserfahrung erhöht oder vermindert nicht das schulische politische Wissen. Lediglich die Partizipationsbereitschaft scheint etwas gestärkt zu werden. Das fachspezifische Selbstkonzept wirkt sich auf die Partizipationsbereitschaft aus. Schülerinnen und Schüler können ihre Fähigkeitsüberzeugungen für das Fach Politik mit politischem Wissen verknüpfen. Ein geringeres Wissen der Mädchen lässt sich in der vorliegenden Studie nicht sicher feststellen. (Verlag).

Traditionally, the didactics of civic education considers political action, encouraging political engagement amongst students, and imparting political knowledge as key educational goals. This contribution explores not only the interrelation between factual knowledge and the willingness to participate in politics but also possible influences such as self-concept and gender. The main goal of civic education being the acquisition of specialised knowledge raises a fundmental question: how is knowledge acquisition influenced by participatory influence and the willingness to participate on the one hand, and by subject-specific self-concepts as a motivational variable on the other. We conducted a survey with 669 Grade 9 students from 28 classes (46 % girls; 54 % boys). Results show that participatory experience impacts students' willingness to participate and their subject-specific self-concept under the control of knowledge. However, no evidence was found for participatory experience affecting knowledge. Subject-specific self-concepts influence political knowledge in an interpretable and highly significant way. (Verlag).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
Update2019/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)