Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorSander, Heinz
TitelRezension zu: Helbig, M. & Nikolai, R. (2017). Ansturm auf "gute" Schulen? Die Auswirkungen der Veröffentlichung von Abiturnoten auf die Zusammensetzung von Schülerinnen und Schülern an Berliner Schulen. Zeitschrift für Bildungsforschung 7, 115-130.
QuelleIn: Forschungsmonitor Schule, (2018) 45, 6 S.
PDF als Volltext (Rezension)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2513-0900
SchlagwörterBildungsforschung; Empirische Untersuchung; Zeitreihenanalyse; Schule; Schulwahl; Schülerzahl; Sekundarbereich; Weiterführende Schule; Schüler; Abitur; Abschlussprüfung; Schülerleistung; Regressionsanalyse; Migrationshintergrund; Sozioökonomische Lage; Einflussfaktor; Veränderung; Veröffentlichung; Zusammensetzung; Berlin; Deutschland
AbstractSeit dem Schuljahr 2013/2014 veröffentlicht die Berliner Senatsverwaltung die durchschnittlich an einer Schule erzielten Abiturnoten. Auf dieser Grundlage küren Tageszeitungen jährlich die "besten" Schulen und auf Webportalen lassen sich die Schulen mit ihren Durchschnittsnoten u. a. nach Bezirken sortieren. Helbig und Nikolai gehen auf der Grundlage von Daten der Senatsverwaltung aus den Jahren 2009-2015 der Frage nach, ob dies Auswirkungen auf das Anmeldeverhalten der Eltern und die ethnische und sozioökonomische Zusammensetzung der Schülerschaft hat. Ergebnisse von linearen Regressionen zeigen, dass die Schülerzahlen bei Schulen mit guten Abiturergebnissen tendenziell steigen, bei schlechten Abiturergebnissen fallen. Eine bedeutsame Veränderung der ethnischen und sozioökonomischen Zusammensetzung der Schülerschaft lässt sich bislang nicht nachweisen. Das Autorenteam betont, dass die Abiturdurchschnittsnoten nicht mit der Qualität einer Schule gleichzusetzen sind, da sie maßgeblich durch die Schulform und die ethnische/sozioökonomische Zusammensetzung der Schülerschaft bestimmt werden. Angesichts des Mangels an Untersuchungen im deutschen Sprachraum zur Wahl der weiterführenden Schule durch die Eltern und zum Einfluss der Veröffentlichung von schulbezogenen Leistungsdaten auf diese Entscheidung liefert die Studie bedeutsame Erkenntnisse. Der ermittelte Zusammenhang zwischen Schulform sowie ethnischer/sozioökonomischer Zusammensetzung der Schülerschaft und dem Abiturnotendurchschnitt legt zudem nahe, die Abiturnote nicht unkritisch als Ausdruck der Qualität der jeweiligen Schule zu deuten, die das Wahlverhalten von Eltern entscheidend beeinflussen sollte - das vielleicht wesentlichste Ergebnis der Studie. Problematisch an dieser insgesamt wichtigen Studie ist die unkritische Verwendung der Veränderung der Schülerzahl als Indikator für das Anmeldeverhalten der Eltern und die verkürzte Darstellung der statistischen Methoden und Befunde. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
Update2019/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Forschungsmonitor Schule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)