Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche
Am Samstag, dem 22.12.2018, wird das Fachportal Pädagogik wegen Installationsarbeiten zwischen 0 und 14 Uhr nicht erreichbar sein. Wir bitten um Entschuldigung.

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorBuchner, Tobias
TitelDie Subjekte der Integration. Schule, Biographie und Behinderung.
QuelleBad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt (2018), 355 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Zugl.: Wien, Universität Wien, Diss., 2016
ReiheInklusion, Behinderung, Gesellschaft. Bildungs- und sozialwissenschaftliche Beiträge
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
ISBN978-3-7815-2258-9
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-157642
SchlagwörterSchule; Integration; Behinderter; Schüler; Sonderpädagogik; Subjektivität; Selbstreflexion; Subjekt (Phil); Integrative Behindertenpädagogik; Behinderung; Regelschule; Bildungsbiographie; Fallbeispiel; Selbstwahrnehmung; Subjektive Theorie; Reflexion (Phil); Empirische Untersuchung; Soziale Erfahrung; Normalisierung; Professionalisierung; Integrationsforschung; Erfahrungsbericht; Macht; Schulpolitik; Partizipation; Soziokulturelle Theorie; Intersubjektivität; Narration; Unterrichtspraxis; Kritik; Wertvorstellung; Autobiografie; Körperbehinderung; Foucault, Michel; Butler, Judith; Studie; Biografisches Interview; Österreich
AbstractIn der vorliegenden Studie werden Subjektivierungsprozesse im Kontext von Schule und Behinderung erforscht. Die Arbeit verortet sich in den Disability Studies in Education und ist durch einen theoretischen Rahmen gekennzeichnet, der sich aus machtkritischen Überlegungen zu Subjektbildung, Schule und Fähigkeit zusammensetzt. Im empirischen Teil wird anhand von drei biographischen Fallrekonstruktionen untersucht, wie sich ableistische Normalitäten von Schule auf die Subjektivitäten junger behinderter Personen auswirken. Die vom Autoren nachgezeichneten schulischen Erfahrungsräume verweisen auf Praktiken von Peers und Lehrer*innen, die zwischen fähigkeitsbezogenen Normalisierungsimperativen und ermöglichender Unterstützung changieren. Anhand der biographischen Texte wird rekonstruiert, über welche Selbsttechniken Subjekte sich zu den schulischen Normalisierungsregimen in Relation setzen. Die Ergebnisse werden abschließend hinsichtlich ihrer Bedeutung für Professionalisierung im Bereich inklusive Bildung aufbereitet. (DIPFF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)