Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche
Am Samstag, dem 22.12.2018, wird das Fachportal Pädagogik wegen Installationsarbeiten zwischen 0 und 14 Uhr nicht erreichbar sein. Wir bitten um Entschuldigung.

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenRose, Nadine; Ricken, Norbert
TitelInteraktionsanalyse als Adressierungsanalyse - eine Perspektive der Subjektivationsforschung.
QuelleAus: Heinrich, Martin (Hrsg.); Wernet, Andreas (Hrsg.): Rekonstruktive Bildungsforschung. Zugänge und Methoden. Wiesbaden: Springer VS (2018) S. 159-175
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheRekonstruktive Bildungsforschung. 13
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-658-18006-5; 978-3-658-18007-2; 3-658-18006-4
DOI10.1007/978-3-658-18007-2_11
SchlagwörterBildungsforschung; Methode; Empirische Forschung; Adressat; Anerkennung; Subjektivität; Interaktion; Pädagogik; Analyse; Schulunterricht
AbstractDer Artikel präsentiert einen erziehungswissenschaftlichen Ansatz zur empirischen Rekonstruktion von Subjektivationsprozessen. Dieser Ansatz situiert sich als Interaktionsanalyse mit speziellem Fokus auf (unterrichtliche) Adressierungsprozesse und wird hier entsprechend als „Adressierungsanalyse“ konturiert. Die Adressierungsanalyse wird dabei in ihrer theoretischen und methodischen Anlage als Beitrag zur rekonstruktiven Bildungsforschung vorgestellt: Sie versteht sich als zentraler Ansatz und Vorschlag, die Bedeutung von Anerkennung in pädagogischen Interaktionen zu untersuchen. Entsprechend wird im Artikel zunächst das zugrundeliegende anerkennungstheoretisch geprägte Verständnis von Subjektivationsprozessen entfaltet und das weitgehende Forschungsdesiderat zu deren Analyse markiert. Anschließend wird erläutert, was wir unter „Adressierung“ verstehen und inwiefern über die Analyse von Adressierungen und Re-Adressierungen ein empirischer Zugang zu Subjektivierungsprozessen gelingt. Schließlich stellen wir eine heuristische Matrix zur Adressierungsanalyse vor und erläutern das konkrete Forschungsdesign einer Adressierungsanalyse im Sekundarschulunterricht, wie wir sie im Rahmen des Forschungsprojektes „Die Sprachlichkeit der Anerkennung“ durchgeführt haben. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2018-08
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)