Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenNeugebauer, Martin; Klein, Oliver
TitelProfitieren Kinder mit Migrationshintergrund von pädagogischen Fachkräften mit Migrationshintergrund?
Paralleltitel: Do migrant children benefit from migrant teachers?
QuelleIn: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 68 (2016) 2, S. 259-283
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben, Abbildungen, Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0023-2653; 1861-891X
DOI10.1007/s11577-016-0359-4
SchlagwörterMigrationshintergrund; Fachkraft; Kinder; Kompetenzmessung; Lehrer-Eltern-Kooperation; Erzieher; Kognitive Entwicklung; Eltern; Sozio-emotionaler Faktor;
AbstractDer Beitrag prüft die Annahme, ob eine stärkere Präsenz von pädagogischen Fachkräften mit Migrationshintergrund in Kindertagesstätten dazu beitragen kann, ethnische Bildungsnachteile auszugleichen und so frühzeitig zu mehr Chancengerechtigkeit beizutragen. Dazu werden Kinder mit Migrationshintergrund, die von Fachkräften mit Migrationshintergrund erzogen werden, mit solchen verglichen, die nur mit einheimischen Fachkräften konfrontiert sind. Als Ergebnisvariablen werden schulische Vorläuferkompetenzen in den Bereichen deutsche Sprache, Mathematik und Naturwissenschaften analysiert sowie die Sozialkompetenz der Kinder. Darüber hinaus untersucht der Beitrag den Kontakt der Eltern zur Kindertagesstätte, um zu prüfen, ob zugewanderte Eltern enger mit Einrichtungen zusammenarbeiten, in denen pädagogisches Personal mit Migrationshintergrund beschäftigt ist. Propensity Score Matching-Analysen auf Basis der Kindergartenkohorte des Nationalen Bildungspanels (NEPS) zeigen, dass die Kinder bei Fachkräften mit Migrationshintergrund, entgegen der Annahme, keine höheren Kompetenzen erreichen; ebenso wenig zeigen sich positive Effekte bei der Zusammenarbeit mit zugewanderten Eltern. Mehr Fachkräfte mit Migrationshintergrund werden die ethnischen Bildungsnachteile kaum reduzieren. (Orig.).

This paper tests the assumption that a stronger presence of migrant teachers in preschool can help to reduce ethnic disadvantages and contribute to more equality of opportunity. To this end, migrant children who are taught by teachers with a migration background are compared to those who are confronted with only autochthonous teachers in their day-care centre. The outcome variables include competencies in German language, mathematics, science, as well as social competencies of the children. In addition, the study investigates the contact frequency of migrant parents with the day care centre to test whether contact is enhanced in centres which employ migrant teachers. Contrary to expectations, propensity score matching analyses based on the Kindergarten cohort of the German National Educational Panel Study (NEPS) show that migrant children do not achieve higher competencies when being taught by migrant teachers. Similarly, contact to migrant parents is not improved. More teachers with a migration background will hardly reduce ethnic disadvantages in educational outcomes. (Orig.)
Erfasst vonEmpirische BildungsForschung
UpdateNeueintrag 2018-07
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)