Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenKuttner, Simon; Martzog, Philipp; Pollak, Guido
TitelBerufswahlmotive und Bildungsvorstellungen angehender Lehrkräfte an Regel- und Waldorfschulen.
QuelleIn: Research on Steiner Education, 5 (2014) 2, S. 141-159
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenIllustration; Tabellen; Literaturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1891-6511
SchlagwörterWaldorfpädagogik; Waldorfschule; Berufsvorstellung; Bildungsforschung; Unterricht; Didaktik; Lehrer; Berufswahl; Motiv (Psy); Überzeugung; Vergleichsuntersuchung
AbstractEinige der Gründe, die Studierende für ihre Berufswahl, Lehrer an allgemeinbildenden Schulen, angeben, gelten bereits als gut erforscht (Richardson & Watt, 2006; Watt & Richardson, 2007). Zu den Gründen für die Berufswahl, Lehrer an Schulen mit alternativem Bildungskonzept und speziell an Waldorfschulen, ist bisher nur wenig bekannt. Daher wurden in diesem Beitrag, Berufswahlmotive, Vorstellungen zum Beruf und Bildungsüberzeugungen von 71 Studierenden der Waldorfpädagogik und 100 Lehramtsstudierenden untersucht. Die Ergebnisse zeigen einerseits, dass sich einige der Berufswahlmotive von Studierenden der Waldorfpädagogik und von Lehramtsstudierenden ähneln. Hierzu zählten die Motive, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die Zukunft der Kinder mitgestalten und Freude am Unterrichten. Andererseits waren auch einige Unterschiede erkennbar. So war das Motiv einen sozialen Beitrag zu leisten für Waldorfstudierende wichtiger, als für Lehramtsstudierende. Auch gehen Waldorfstudierende eher davon aus, Bildungsprozesse müssten an den individuellen Bedürfnissen und Voraussetzungen des Kindes ansetzen und seien nicht einseitig auf die Vermittlung von Wissen durch die Lehrkraft auszurichten. Insgesamt spiegeln die Ergebnisse das spezielle Anforderungs- und Anreizprofil des Lehrerberufs an Waldorfschulen größtenteils wider, weichen aber teilweise auch davon ab. Die Ergebnisse werden unter anderem hinsichtlich ihres Nutzens für die Nachwuchsrekrutierung diskutiert. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2018-11
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Research on Steiner Education" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)