Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenFaust, Gabriele; Roßbach, Hans-Günther
TitelHerkunft und Bildungserfolg beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule.
QuelleAus: Maaz, Kai (Hrsg.); Neumann, Marko (Hrsg.), Baumert, Jürgen (Hrsg.): Herkunft und Bildungserfolg von der frühen Kindheit bis ins Erwachsenenalter. Forschungsstand und Interventionsmöglichkeiten aus interdisziplinärer Perspektive. Wiesbaden: Springer VS (2014) S. 119-140
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheZeitschrift für Erziehungswissenschaft. Sonderheft. 24
BeigabenLiteraturangaben, Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-658-00454-5; 978-3-658-00453-8
DOI10.1007/978-3-658-00454-5_6
SchlagwörterÜbergang Vorschulstufe - Primarstufe; Soziale Herkunft; Bildungserfolg; Ungleichheit; Migrationshintergrund; Chancengerechtigkeit; Schulanfang;
AbstractDas Alter und die Schulfähigkeit des Kindes stellen nach wie vor die Weichen für den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. Dabei kommt es auch zu nicht fristgerechten Einschulungen, das heißt, einem vorzeitigen oder verspäteten Schuleintritt. Seit den 1970er-Jahren ist bekannt, dass nicht fristgerechte Übergänge an die soziale und ethnische Herkunft gekoppelt sind und Folgen für die weitere Bildungskarriere der Kinder haben und damit möglicherweise ein frühes Element in später sich kumulativ verstärkenden Bildungsungleichheiten darstellen. Neuere Ergebnisse aus der DFG-Forschergruppe „Bildungsprozesse, Kompetenzentwicklung und Selektionsentscheidungen im Vor- und Grundschulalter – BiKS“ klären nun durch drei längsschnittliche qualitative Interviewstudien auf, wie es zu nicht fristgerechten Einschulungen kommt und wie die Einschulung in Familien mit türkischem Migrationshintergrund wahrgenommen wird. Darauf aufbauend lassen sich zwei Maßnahmen zum Abbau der Ungleichheiten konkretisieren: 1) bessere Information der Eltern über den Übergang und 2) präventive Förderung der Kinder, sodass es nicht zu Zurückstellungen kommen muss. (Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
UpdateNeueintrag 2018-07
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)