Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorMüller, Frank J.
TitelInklusive Open Educational Resources. Wie frei verfügbare Bildungsmaterialien im Umgang mit Heterogenität helfen können.
Paralleltitel: Inclusive Open Educational Resources. How OER can help dealing with heterogeneity.
QuelleIn: Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 22 (2016) 4, S. 38-44
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1420-1607
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-155864
SchlagwörterLehrmaterial; Lernmaterial; Open Educational Resources; Unterrichtsmaterial; Inklusion; Heterogenität; Lizenz; Open Access
AbstractDie bislang getrennt geführten Diskussionen um Inklusion und Open Educational Resources (OER) werden im Artikel verknüpft und es wird aufgezeigt, welchen Beitrag frei verfügbare Bildungsmaterialien für die Umsetzung eines inklusiven Bildungssystems leisten können. Ausgehend von dem Kernanliegen des Teilens von überarbeiteten Materialien und der Notwendigkeit für differenzierte Materialien wird aufgezeigt, welche Kriterien für inklusive OER - nebst der Barrierefreiheit - diskutiert werden müssen. Nebst Chancen werden gleichermassen mögliche Risiken von OER und Strategien zur Vermeidung derselben aufgezeigt. (DIPF/Orig.).

Conjuguant les réflexions menées jusqu'ici séparément sur le thème de l'inclusion et sur celui des Ressources Éducatives Libres (REL, ou OER en anglais pour "open educational resources"), cet article montre quelle contribution les Ressources Éducatives Libres peuvent apporter à la mise en oeuvre d'un système éducatif inclusif. Partant de l'enjeu majeur que représente le partage de supports remaniés et de la nécessité de disposer d'un matériel différencié, l'auteur présente les critères qui doivent être discutés - en plus de la question de l'accessibilité - pour des REL inclusifs. Outre les chances qu'offrent ces ressources, il est aussi question des risques possibles liés aux REL et des stratégies à mettre en oeuvre pour les éviter. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2016/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)