Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenBalzer, Nicole; Bellmann, Johannes; Hans, Katharina; Schweizer, Sebastian
InstitutionWestfälische Wilhelms-Universität Münster
TitelVon Reformdiskursen zu Reformpraktiken und zurück.
Exemplarische Analysen in den Feldern Hochschuldidaktik und individuelle Förderung.
QuelleMünster: Arbeitsgruppe Allgemeine Erziehungswissenschaft am Institut für Erziehungswissenschaft (2017), 28 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheWorking Paper Series. 2
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie; Graue Literatur
SchlagwörterIndividuelle Förderung; Hochschullehre; Politische Reform; Differenz; Pädagogik; Praxis; Akteur; Förderungsmaßnahme; Schulsystem; Hochschuldidaktik; Bildungsreform;
AbstractIn unserem Beitrag soll es um zwei gegenwärtige Bildungsreformdiskurse gehen, den um individuelle Förderung in Schule und Unterricht und den um die neue Hochschullehre nach Bologna. Beide Diskurse verstehen wir als hegemoniale Projekte, die versuchen, in Schule und Hochschule eine dominante kulturelle Ordnung zu etablieren, die mit einer umfassenden Neubestimmung des jeweiligen Feldes und seiner Akteure einhergeht. Bildungsreformen sind demnach immer auch kulturelle Projekte, in denen es um die Deutungshoheit über ein Feld und das Selbstverständnis der jeweiligen Akteure geht. (Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
UpdateNeueintrag 2018-05
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)