Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenNoack, René; Bilz, Ludwig
TitelDas sequentielle Rollenspiel für Gruppen.
Eine neue Methode zum Einsatz bei Gesprächsführungsschulungen.
Paralleltitel: Sequential role-playing in groups for communication trainings of client-centered interviews.
QuelleIn: Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 47 (2017) 1, S. 63-76    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0721-7234
SchlagwörterGesprächsführung; Rollenspiel; Unterrichtsmethode; Kommunikation; Erwachsenenbildung; Berufspädagogik; Deutschland
AbstractDas Rollenspiel ist eine effektive und häufig angewandte Methode bei der Vermittlung von Gesprächsführungskompetenzen, zum Beispiel für Psychotherapeut*innen, Ärzt*innen, Berater*innen und Angehörige anderer psychosozialer Berufe. Dabei werden nach dem Simulationsprinzip verhaltensorientiert Gesprächstechniken und -strategien geübt und Rückmeldungen, zum Beispiel zur wahrgenommenen Empathie oder zur Authentizität gegeben. Beim Einsatz in größeren Gruppen können jedoch häufig nicht alle Teilnehmer*innen unter Anleitung des Seminarleiters üben. Zudem verringern gelegentlich Scham und Bewertungs- angst bei Seminarteilnehmer*innen die Motivation zur Beteiligung an Rollenspielen. Mit dem sequentiellen Rollenspiel für Gruppen soll eine neue Methode für Gesprächsführungsschulungen vorgestellt werden, die auch in größeren Gruppen Teilnehmer*innen die Möglichkeit bietet, mit Hilfe des Rollenspiels Kompetenzen zu erweitern und einzuüben. Der Beitrag erläutert das genaue Vorgehen und beschreibt Anforderungen an die Seminarleiter*innen. (Orig.).

Role-playing is an effective and often used method for training psychotherapists, medical practitioners, counselors and other psycho-social professionals in the use of client-centered interviews. Role-playing is based on the principle of simulation: in a behavior-oriented context, interview techniques and -strategies are practiced and feedback concerning, for example, perceived empathy and authenticity is provided. However, in larger groups, not every participant gets a chance to practice under the observation of the coach. Furthermore, shame and social anxiety sometimes inhibit active participation. This paper introduces sequential role playing in groups, a new method for the training of client-centered interviews in larger groups. The exact procedure and necessary professional qualifications for coaches are described. (Orig.)
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2018-10
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)