Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorScheidig, Falk
TitelPraxisbezüge arrangieren und analysieren.
Der "morphologische Kasten" als Planungs- und Reflexionsinstrument des Praxisbezugs in Studium und Lehre.
QuelleAus: Weil, Markus (Hrsg.): Zukunftslabor Lehrentwicklung. Perspektiven auf Hochschuldidaktik und darüber hinaus. Münster; New York: Waxmann (2017) S. 135-159
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben, Abbildungen, Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-8309-3732-6; 978-3-8309-8732-1
SchlagwörterPraxis; Praxisbezug; Praxissemester; Lehrerausbildung; Lehrerbildung; Lehrerseminar; Hochschuldidaktik; Morphologie; Didaktik; Hochschulwesen; Unterricht; Praxisorientierte Studienreform; Praxisnahes Lernen; Morphologischer Ansatz; Didaktische Analyse
AbstractAusgangspunkt des Beitrags ist die These, dass die Forderung nach Praxisbezug in Studium und Lehre zwar omnipräsent ist, das Einlösen dieser Forderung Lehrende, Studiengangsentwickelnde wie auch Hochschuldidaktikerinnen und Hochschuldidaktiker jedoch gleichermaßen herausfordert – dies nicht zuletzt deshalb, weil mit Praxisbezug verschiedenste Erwartungen verbunden werden und der Begriff einer Konkretisierung bedarf. Der Beitrag möchte Überlegungen entfalten, die aufzeigen, wie das Instrument des sogenannten „morphologischen Kastens“ des Schweizer Astrophysikers Fritz Zwicky einen Beitrag leisten kann, um ein differenziertes Verständnis von Praxisbezug zu gewinnen und hierauf basierend Praxisbezüge prospektiv zu planen oder retrospektiv zu analysieren. Hierzu wird in einem ersten Schritt die Forderung nach Praxisbezug mit ihren Implikationen und in ihrer Unbestimmtheit diskutiert. Anschließend wird in einem zweiten Schritt das Instrument des morphologischen Kastens in seinen Grundzügen eingeführt und illustriert. In einem dritten Schritt wird schließlich ein morphologischer Kasten des Praxisbezugs in Studium und Lehre entworfen und im Hinblick auf mögliche Einsatzszenarien befragt. Den Beitrag arrondiert – viertens – ein konziser Ausblick.
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2018-08
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)