Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenGebhard, Britta (Hrsg.); Hennig, Birgit (Hrsg.); Leyendecker, Christoph (Hrsg.)
InstitutionVereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung; Symposion Frühförderung (16 : 2011 : Berlin)
TitelInterdisziplinäre Frühförderung.
Exklusiv, kooperativ, inklusiv.
QuelleStuttgart: Kohlhammer (2012), 406 S.    Verfügbarkeit 
ReiheHeil- und Sonderpädagogik
BeigabenIllustrationen; Tabellen; Literatur- und URL-Angaben
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Verlagsangaben
Rezension
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-17-021976-6; 978-3-17-021976-2
SchlagwörterAufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung; Bindung; Entwicklungsstörung; Kreativität; Psychomotorik; Selbstregulation; Diagnostik; Soziale Beziehung; Soziale Integration; Frühe Kindheit; Junge; Risikokind; Förderung; Eltern; Kind; Kleinkind; Vorschulalter; Kindertagesstätte; Frühförderung; Frühpädagogik; Spiel; Schulanfang; Beratung; Regelschule; Übergang; Inklusion; Sprachförderung; Sprachkompetenz; Mehrsprachigkeit; Down-Syndrom; Psychotherapie; Therapie; Legasthenie; Finanzierung; Behinderung; Mehrfachbehinderung; Schwerbehinderung; Gebärdensprache; Kinder- und Jugendhilfe; Grundschulalter; Ausgrenzung; Belastung; Konferenzschrift; Konzeption; Kooperation; Praxisbericht; Praxisbezug; Qualitätssicherung; Tagungsbericht; Vernetzung; Behinderter; Jugendlicher; Berlin; Deutschland; Hamburg
AbstractFrühförderung steht aktuell in einem Spannungsfeld: Sie hat sich als eine exklusive Fördermaßnahme für behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder wirkungsvoll etabliert. Ihr interdisziplinäres Konzept ist vielerorts in personeller und institutioneller Kooperation verwirklicht. Doch ist dieses gemeinsame Tun schon genug? Wie steht Frühförderung vor der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen da, die eine gemeinsame, inklusive Förderung aller Kinder fordert? Wie kann ein besonderer, exklusiver Anspruch in der Gemeinschaft aller inklusiv verwirklicht werden? Zu diesem Spannungsfeld gibt das Buch eine kritische Bestandsaufnahme besonderer Förderkonzepte wie praktizierter Kooperation und zeigt Wege inklusiver Zielerreichung auf. (DIPF/Verlag).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2013/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)