Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorWendt, Sabine
TitelTeilzeitarbeit als Instrument zur Weiterentwicklung der Teilhabe am Arbeitsleben in Werkstätten für behinderte Menschen.
QuelleIn: Behindertenrecht, 51 (2012) 5, S. 162-165    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-3888
SchlagwörterMedizin; Rechtsanspruch; Sozialgesetzbuch; Sozialrecht; Berufsausbildung; Berufsbildung; Berufliche Integration; Teilzeitbeschäftigung; Behinderung; Berufliche Rehabilitation; Persönliches Budget; Werkstatt für Behinderte; Behinderter
AbstractObwohl Teilzeitarbeit in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) verstärkt nachgefragt und auch angeboten wird, fehlen flankierende rechtliche Bestimmungen. So schreibt die Werkstättenverordnung von 1980 vor, dass die WfbM einen Vollzeitarbeitsplatz anbieten muss. Teilzeitarbeit kann nur aufgrund der Schwere der Behinderung, gesundheitlichen oder familiären Gründen genehmigt werden. Über den Wunsch nach Teilzeitarbeit entscheidet auch der Rehabilitationsträger. 'Es muss also eine Einzelfallentscheidung getroffen werden, unter Berücksichtigung der Ziele der Rehabilitationsleistung in der WfbM.' Im Berufsbildungsbereich lässt sich Teilzeit nur durch Einschränkung des Lehrplans erreichen, die Gesamtdauer der Maßnahme ist festgelegt. (IAB).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2013/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Behindertenrecht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)