Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenMiethe, Ingrid; Müller, Hans-Rüdiger; Reh, Sabine; Ricken, Norbert; Krinninger, Dominik; Mattig, Ruprecht; Tervooren, Anja; Rose, Nadine; Fuchs, Thorsten; Lamprecht, Juliane; Rosenberg, Florian von; Equit, Claudia; Nohl, Arnd-Michael; Geirrter, Alexander; Engel, Nicolas; Kade, Jochen; Nolda, Sigrid
Sonst. PersonenMiethe, Ingrid (Hrsg.); Müller, Hans-Rüdiger (Hrsg.)
TitelQualitative Bildungsforschung und Bildungstheorie.
Gefälligkeitsübersetzung: Qualitative educational research and educational theory.
QuelleOpladen u.a.: Budrich (2012), 311 S.    Verfügbarkeit 
Beigabengrafische Darstellungen; Literaturangaben
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Verlagsangaben
Rezension
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-86649-405-X; 978-3-86649-405-3
SchlagwörterBildungsbegriff; Bildungstheorie; Kunstpädagogik; Bildungsprozess; Bildungsforschung; Biografische Methode; Empirische Forschung; Evaluation; Methodologie; Qualitative Forschung; Grounded Theory; Identität; Bildungsbiografie; Lebensalter; Medienpädagogik; Lehrer; Diskursanalyse; Geschichte (Histor); Kulturanthropologie; Subjekt (Phil); Bewertung; Biografie; Fallbeispiel; Organisation; Typologie; Erzieher; Individuum; Deutschland
AbstractQualitative Bildungsforschung und Bildungstheorie - ein ungleiches Paar? Ist die qualitative Bildungsforschung anschlussfähig an bildungstheoretische Prämissen und Überlegungen? Zur Beantwortung dieser Frage wird zum einen aus Richtung bildungstheoretischer Ansätze argumentiert, zum anderen aus Richtung qualitativer Sozialforschung. Der Band stellt damit eine notwendige Verbindung zwischen bisher teilweise parallel verlaufenden Diskursen her. Qualitative Forschungsmethoden gehören seit langem zum selbstverständlichen Instrumentarium erziehungswissenschaftlicher Forschung. Inzwischen gibt es eine kaum überschaubare Vielfalt empirisch-qualitativer Forschungsansätze und Forschungsmethoden, die von Verfahren der klassischen pädagogischen Hermeneutik über zahlreiche Varianten qualitativer Interview- und Beobachtungsverfahren und differenzierter Auswertungsstrategien reichen. Begleitet wird diese Entwicklung von methodologischen Diskussionen, in denen die Auseinandersetzung über Gütekriterien für die Beurteilung der Qualität des Datenmaterials und der Auswertungsverfahren, über Probleme der Verallgemeinerbarkeit von Forschungsergebnissen und über die Reichweite unterschiedlicher qualitativer Forschungsansätze geführt wird. An dieser Stelle setzt der Band mit der Frage nach dem Zusammenhang von qualitativer Bildungsforschung und Bildungstheorie ein. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2012/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)