Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enAustermann, Frauke; Woischwill, Branko
TitelGeneration P.
Von Luft und Wissen leben?
Gefälligkeitsübersetzung: Generation P. Living on air and knowledge?
QuelleAus: Busch, Michael (Hrsg.): Zwischen Prekarisierung und Protest. Die Lebenslagen und Generationsbilder von Jugendlichen in Ost und West. Bielefeld: transcript Verl. (2010) S. 275-303    Verfügbarkeit 
ReiheSozialtheorie
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-8376-1203-5
SchlagwörterGesellschaft; Konflikt; Soziale Benachteiligung; Generation; Jugend; Politische Betätigung; Soziale Bewegung; Arbeitsbedingungen; Arbeitslosigkeit; Arbeitssituation; Arbeitsverhältnis; Praktikum; Entwicklung; Jugendlicher; Deutschland; Europa; Frankreich; Österreich
AbstractDie Generation P ist europaweit seit einigen Jahren in aller Munde. "P" steht im deutschen Sprachgebrauch vor allem für "Praktikum", in anderen europäischen Staaten für "prekär". Das Praktikum, das in erster Linie als Mittel vor allem für Studenten gedacht war, um die im Studium erlernten Inhalte in der Praxis zu testen, erste Berufserfahrungen zu sammeln und somit die eigenen Arbeitsmarktchancen zu erhöhen, wird heute oft als Paradebeispiel für prekäre Beschäftigung junger Menschen genannt. Die Perspektive der Betroffenen einnehmend, behandelt der Aufsatz die Frage, inwieweit sich der Berufseinstieg junger qualifizierter Europäer heutzutage schwieriger gestaltet als bei vorangegangenen Generationen und wie sich die Jungen organisieren, um diesen Zustand zu ändern. Ein Stimmungsbild soll zunächst einen Eindruck von der prekären Situation vieler junger Europäer vermitteln. Die Autoren widmen sich den sozialen Bewegungen, die in Auflehnung gegen die Prekarität junger Menschen in Frankreich, Deutschland und Österreich entstanden sind. Dabei stehen insbesondere Entstehung, Zielsetzungen und Aktivitäten der einzelnen Gruppierungen im Vordergrund. (ICB2).
Erfasst vonGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Mannheim
Update2012/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)